Ratgeber

Herbsttrend Poncho: Kombinieren und stylen

Unter den Herbstjacken 2014 ist der Oversize-Trend tonangebend. Auch der Poncho bildet da keine Ausnahme: Er ist extraweit geschnitten, fällt locker und passt wunderbar zu einem lässigen Look.

Herbst
© dpa Bildfunk

Poncho: 2014 Trend in Herbst und Winter

Ob fein gemustert, aus Cord oder Baumwolle, grob gestrickt oder gefilzt, im angesagten Bohemian Style, mit Azteken-Muster oder schick mit Fell besetzt – der Poncho ist 2014 ein absolutes Trend-Teil, sowohl im Herbst als auch im Winter. Dabei können Sie den Poncho entweder als Jacke oder als Pullover tragen, am besten zu einer Skinny Jeans oder einer lässigen Shorts mit Overknee-Stiefeln. Wer sich traut, kann aber auch eine weit geschnittene Marlenehose zum Poncho kombinieren.

Cape oder Poncho?

Übrigens: Die Grenze vom Poncho zum Cape ist fließend: Meist, aber nicht immer, sind Capes vorne offen, ähnlich wie eine Jacke. Ein Poncho wird traditionellerweise über den Kopf gezogen. Beide Modelle haben jedoch keine oder sehr weit geschnittene Ärmel. Bei herunterhängenden Armen ergibt sich so ein interessanter Lagenlook, bei seitlich ausgestreckten Armen wird der Überwurf in seiner ganzen Pracht sichtbar.

Poncho stricken oder nähen

Wer Gefallen an dem folkloristischen Herbsttrend 2014 gefunden hat, sich aber nicht ein Designer-Teil nach dem anderen leisten will, kann sich auch einen Poncho stricken oder nähen. Anleitungen und Schnittmuster dafür finden Sie im Netz. Einen Poncho im Ethno-Look erhalten Sie mit Filz. Wie Sie selber filzen, erfahren Sie im Sat.1-Ratgeber.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden