Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Schlapphut – von wegen alter Hut!

Mit Hut wird alles gut! Denn dank Schlapphut und Co. wird jedes Outfit sommertauglich aufgepeppt. Wie Sie den Sommerhut am besten in Szene setzen, erfahren Sie hier.

26.03.2014 10:00 | 5:21 Min | © Sat.1

Schlapphut is back!

Ob eingefleischte Fashionista oder nicht – der Schlapphut gehört zur Sommergarderobe wie Flipflops zum Strandkleid. Mit seiner großen aufgeschlagenen Krempe wirkt er stilvoll und elegant. Dennoch versteckt sich hinter diesem alten Hut ein Relikt aus vergangener Zeit. Zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges gehörte der Filz-Schlapphut zum militärisch angehauchten Kleidungsstil und diente als Sonnenschutz. Später fand die Kopfbedeckung auch in der Hippie-Kultur seinen Platz – als Zeichen für Unabhängigkeit. Heutzutage macht der Schlapphut als Trend-Accessoire eine gute Figur. Dank seiner großen Krempe können Sie ihn tief ins Gesicht ziehen und sich vor starker Sonneneinstrahlung schützen. Auf der Grillparty schindet er auch mit seiner bloßen Präsenz Eindruck.

Sommerhut richtig kombinieren

Mit langem Sommerkleid oder lässigem Strandkleid wirkt ein unifarbener Schlapphut richtig edel. Wenn Sie auf Ihre Sonnenbrille nicht verzichten wollen, wählen Sie ein kleineres Modell. Denn sonst wirken Sie, als wären Sie im Theaterfundus shoppen gegangen! Auf Schmuck können, aber müssen Sie nicht verzichten. Bleiben Sie aber auch hier dezent und greifen Sie nicht zum prunkvollen Statementschmuck. Sollten Sie es lieber etwas mondän mögen, schmücken Sie stattdessen lieber Ihren Schlapphut mit einer passenden Brosche oder kleinen Federn. Achten Sie aber darauf, dass der Hutschmuck nicht zu überladen wirkt. Für Aufsehen sorgen Sie mit Ihrem schönen Sommerhut schon von ganz alleine!

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden