Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Sneaker Sammler: Leidenschaftliche Schuhfanatiker

Sneaker sind bei Jung wie bei Alt beliebt. Bei einigen geht die Leidenschaft sogar so weit, dass sie zum Sneaker-Sammler werden. Ihre Passion lassen sie sich einiges kosten.

09.09.2014 16:30 | 10:05 Min | © kabel eins

Sneaker-Sammler: Investition in ungetragene Schuhe

Briefmarkensammeln war früher angesagt, heute sammeln Erwachsene Schuhe – manche sexy Sky Heels , andere coole Sneaker. Die Leisetreter sind längst zu Kultschuhen avanciert und werden von vielen Menschen im Sommer wie Winter getragen. Der Trend geht sogar so weit, dass manche ganze Räume mit verschiedenen Modellen füllen. Sneaker-Sammlern geht es jedoch nicht zwangsläufig darum, Ihr Sammelsurium an Schuhen der Öffentlichkeit zu präsentieren, sie möchten die Schuhe besitzen. Sammler sind stolz auf rare, außergewöhnliche Objekte, deren Wert insbesondere im ungetragenen Zustand steigt. So gesehen sind Sneaker eine Geldanlage. Um limitierte Exemplare zu erheischen, nehmen Sneaker-Sammler tagelanges Anstehen in Kauf und lassen sich Ihre heiße Ware schon einmal mehrere Tausend Euro kosten. Drei wichtige Punkte, die einen Sneaker für einen Sammler begehrenswert und außerdem teuer machen sind: das Modell, der Schuhdesigner sowie die Limitierung.

Sneaker-Messe: Handel mit der begehrten Ware

Das Internet dient meist als erste Quelle auf der Suche nach den begehrten Schuhen. Weiterhin ein Must-go für alle Sneaker Sammler: Sneaker-Messen. Berge von Schuhen, querbeet durch alle Marken und Epochen sind hier zu finden. Neben seltenen und längst vergriffenen Modellen präsentieren auch einschlägige Hersteller auch ihre neuesten Kollektionen. Wie auf einem Basar bieten Händler ihre Ware an, auch die Sneaker-Sammler selbst verkaufen einige ihrer Sammelstücke.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden