Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Nageltrend Bubble-Nails im Test: Top oder Flop?

Immer wieder schwappen Nageltrends aus Amerika zu uns nach Deutschland herüber. Aktuell sind Bubble-Nails besonders angesagt. Doch ist das wirklich das neue Must-have?

05.10.2015 10:00 | 4:53 Min | © Sat.1

#Kugelrund, grell, schrill

Bubble-Nails sind vor allem eins: auffällig. Das kugelige Nageldesign lenkt dank schriller Farben und verrückter Dekorationen alle Blicke auf sich. Doch woher kommt der Trend eigentlich? Aus Amerika natürlich, wie sie viele andere Nageltrends zuvor. Reality-TV-Sternchen Kim Kardashian brachte den Hype um die Rundungen ins Rollen. 

#Let's try it

Das Frühstücksfernsehen hat diesen Trend genauer unter die Lupe genommen. Die Geschwister Sunny und Luca stellen sich dem Test. Designerin Josie kommt mit einem ganzen Sammelsurium an Materialien bei ihnen zuhause an. Und dann soll es losgehen – eine Maniküre, die ihre Zeit braucht.

#Für mehr Volumen

In einem ersten Schritt werden künstliche Spitzen auf die echten Nägel geklebt, die zusätzliche Länge und Breite zaubern. Nachdem die Attrappen angeraut wurden, kommt schließlich Acrylgel auf die Nägel – und davon jede Menge. Denn: Was die Bubble-Nails ausmacht, sind ihre kugeligen Wölbungen. Also Schicht für Schicht auftragen und immer wieder unter der UV-Lampe trocknen.

#Bunt, bunter, Bubble-Nails

Ist der Bubble perfekt, fehlt nur noch die Farbe, je greller desto besser! Bubble-Nails zeichnen sich weder durch Natürlichkeit noch durch Schlichtheit aus. Ob knallrot, neongrün oder kunterbunt – alles geht! Nachdem der Lack aufgetragen wurde, muss er nur noch trocknen und schon können die Nägel verziert werden.

#Rundungen, die überzeugen?

Die Maniküre ist zeitintensiv und kostspielig. Erst nach drei Stunden sind Sunny und Luca fertig und etwa 50 Euro ärmer. Und auch in puncto Haltbarkeit sind die Nägel wenig vorteilhaft. Designerin Josie klärt auf, dass Bubble-Nails auf keinen Fall einfach rauswachsen sollten. Dadurch, dass besonders viel Material auf dem Naturnagel aufgetragen wird, kann es ohne ein professionelles Abtragen des Acryls zu schweren Verletzungen kommen.

Das Fazit ist ernüchternd: Sunny und Luca finden ihre Nägel wenig alltagstauglich, aufwändig und kostspielig. Ein Trend, der zumindest bei ihnen wie eine Seifenblase zerplatzt ist.

Angeber-Fact: Als einen neuen Trend lassen sich die Bubble-Nails nicht zwingend beschreiben. Bereits 2009 berichtete das US-Brachenmagazin „Nails” über den ungewöhnlichen Hype. Wer steckte dahinter? Nageldesignerin Hoa Bui, die mit den perfekten Wölbungen am Nagel warb. Ein echter Trend entwickelte sich jedenfalls zu der Zeit daraus nicht.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden