Ratgeber

Playlist

Babynamen: Hierauf sollten Sie achten

Wie soll ich mein Baby nennen? Diese Frage stellen sich Eltern oft schon viele Wochen vor der Geburt. Babynamen gibt es unzählige. Hier finden Sie hilfreiche Tipps zur Namensfindung.

15.01.2014 10:00 | 1:58 Min | © Sat.1

Babynamen müssen zum Nachnamen passen

Egal, für welchen Namen Sie sich entscheiden – Babynamen müssen immer zum Nachnamen beziehungsweise Familiennamen passen. An folgenden Regeln können Sie sich orientieren: Zu einem Nachnamen, der mit einem Vokal beginnt, passt kein Vorname, der mit einem Vokal endet. Außerdem sollten Sie Babynamen mit vielen Silben vermeiden, wenn schon der Nachname drei oder mehr Silben hat. Wichtig auch: Vor- und Nachname sollten sich möglichst nicht reimen.

Vorsicht vor Trendnamen

Trendnamen sind sehr beliebt. Egal ob Leon, Max, Louis oder auch Mia, Emma und Sophie – bedenken Sie, dass Ihr Kind mit einem Trendnamen wahrscheinlich sehr viele Namenszwillinge in seiner Generation haben wird. Womöglich kann dies auch Nachteile in der Schule bringen, weil die Lehrer das Kind unbewusst weniger individuell und besonders wahrnehmen. Ebenso verhält es sich mit Namen von Prominenten.

Ein weiterer Tipp zum Thema Babynamen: Denken Sie über mögliche Spitznamen nach, die Ihrem Kind zugedacht werden könnten. Ein Alexander wird sicherlich in der Schule Alex genannt und eine Katharina Kathi. Am Ende bleibt die Wahl und Verwendung von Spitznamen aber ebenso wie die Entscheidung für einen Vornamen Geschmackssache.

Originelle Babynamen? Schwierig

Viele Eltern versuchen, das Namensproblem durch vermeintliche Kreativität zu lösen. Sie nutzen eine andere Schreibweise für gängige Namen. So wird beispielsweise aus Lukas Lucas oder aus Noah Noa. Dies kann jedoch zu Verwirrung und längeren Zeiten beim Buchstabieren des Namens führen.

Für welchen Vornamen Sie sich auch immer entscheiden. Sowohl Mutter als auch Vater sollten vollends mit dem Namen zufrieden sein. Lassen Sie sich ruhig Zeit mit der Entscheidung. Wichtig ist auch, dass Sie sich nicht von Freunden und Bekannten in die Namensfindung hereinreden lassen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden