Ratgeber

Schöne Mädchennamen finden

Mädchennamen mit Bedeutung: Entscheidungshilfen

Einen schön klingenden Mädchennamen mit Bedeutung zu finden, der beiden Elternteilen gefällt – keine leichte Aufgabe. Sie brauchen sich aber nicht zu hetzen: Auch nach der Geburt haben Sie noch bis zu einen Monat Zeit, eine Entscheidung zu treffen.

Schnuller Babynamen_dpa
© dpa

Mädchennamen: Tipps für die Auswahl

Ihr Kind wird sich ein Leben lang mit seinem Vornamen identifizieren. Daher ist es wichtig, bei der Wahl von Jungen- und Mädchennamen einige Zeit nachzudenken. Darüber hinaus hat fast jeder Name eine Namensbedeutung , die sich in der Geschichte vergangener Kulturen verbirgt. Lassen Sie sich davon ruhig inspirieren. Wenn Sie einen Blick auf Ihre eigene Familiengeschichte werfen, werden Sie vielleicht ebenso fündig: Der Name Ihrer Mutter oder Urgroßmutter passt vielleicht auch in die heutige Zeit. Gefällt Ihnen Ihre erste Idee für einen Babynamen nach ein paar Tagen immer noch gut, haben Sie bereits einen möglichen Gewinner gefunden.

Ungewöhnliche vs. klassische Mädchennamen

Drei der beliebtesten Mädchennamen in den vergangenen Jahren: Hanna, Emma und...
Drei der beliebtesten Mädchennamen in den vergangenen Jahren: Hanna, Emma und Mia. © thingamajiggs - Fotolia

Mittlerweile gibt es allerhand ungewöhnliche Mädchennamen mit Bedeutung: Milka (Königin), Cinderella-Melody (Aschenputtel/Melodie), Sunshine (Sonnenschein) oder Schaklyn wurden in der Vergangenheit bereits von unterschiedlichen Standesämtern in Deutschland genehmigt – in genau dieser Schreibweise. Deren Bedeutung herauszufinden, ist da nicht immer ganz leicht. Auf der Favoritenliste der letzten Jahre stehen allerdings eher klassische Vornamen   wie beispielsweise Mia, Laura, Emma oder Hanna.

Tipp: Falls Sie sich zwischen zwei Alternativen nicht entscheiden können, ist möglicherweise ein zweiter Vorname sinnvoll. Achten Sie dann aber unbedingt darauf, dass beide Namen – zusammen mit dem Nachnamen – nicht nur gut klingen, sondern auch etwas Schönes bedeuten.

Kritik von Freunden und Verwandten

Nicht alle Mädchennamen, die Sie selbst schön finden, werden auch von Ihrer Umgebung geliebt. Ganz wichtig: Selbst wenn Ihnen ganz offen Kritik von Freunden oder Verwandten entgegenschlägt, bleiben Sie ruhig – schließlich ist es eine ganz persönliche Entscheidung, mit der Sie leben müssen. Sie können es ohnehin nicht allen recht machen. Um jegliche Kritik vor der Geburt zu vermeiden, behalten Sie die Wahl bis zum letzten Moment am besten für sich.

Mädchennamen mit Bedeutung: Einige Bespiele

Ob weiblich oder männlich – den meisten Eltern ist egal, welches Geschlecht ihr Baby hat. Wichtiger ist vielen die Bedeutung des Namens, den der Sprössling nach der Geburt bekommt. Im Folgenden daher ein paar Beispiele für schöne Mädchennamen mit Bedeutung:

  • Kämpfer: Aline, Constanze, Edith, Heide, Issy, Linda, Luisa, Mathilda, Mette, Tilda
  • Hoffnung: Nadine, Nadja
  • Engel: Angelika, Angelina, Angela, Serafine
  • Glück: Alissa, Beatrice, Beate, Caroline, Elisabeth, Felizitas, Hanna, Leni, Merle, Stella, Uta
  • Sonne: Chayenne, Eileen, Eloise, Helena, Kira, Lena, Solveig
  • Mond: Luna, Selene
  • Feuer: Hera
  • Wasser: Ava, Lynn
  • Stern: Stella, Esther
  • Licht: Iris, Lucilla, Eileen
  • Wunder: Katharina, Silke
  • Nacht: Daria

Fazit: Mädchennamen mit Bedeutung sind für viele Eltern ein probates Mittel, wenn sie sich entscheiden müssen, aber zu viele Namen schön klingen. Doch ob Glück, Engel, Stern oder Licht bedeutend: Am wichtigsten ist, dass Sie sich vorstellen können, den Namen Ihr ganzes Leben lang voller Liebe zu sagen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden