Ratgeber

Lassen Sie mich durch, ich bin Mutter!

So schwer haben es Väter wirklich

Viel hat sich in Sachen Gleichberechtigung bei der Kindererziehung schon getan, doch noch immer gilt: Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr. Das musste auch Hollywood-Star Ashton Kutcher lernen. Er ist einer von vielen, die sich für die Rechte von Vätern einsetzen.

Ashton-Kutcher-dpa
© dpa
Ashton Kutcher

#Wickeltische

Smelfies, Selfies von Vätern, die ihre Kinder wickeln, sind aktuell der neueste Fototrend im Netz. Solch ein Stinker-Foto zu schießen, ist aber gar nicht so leicht, zumindest nicht in der Öffentlichkeit. Während Wickeltische auf Damentoiletten ganz normal sind, herrscht auf Herrenklos Notstand. Ashton Kutcher ruft deswegen unter dem Hashtag #BeTheChange auf seiner Facebook-Seite dazu auf, genau das zu ändern.

BabyPlaces

#BabyPlaces

Mit der gleichen Frage beschäftigten sich die frisch gebackenen Väter Steffen Kneist und Tino Schulze: Wo findet Mann einen Platz zum Wickeln? Um Vätern – wie auch Müttern – die Suche nach Cafés und Restaurants mit Wickelgelegenheit einfacher zu machen, entwickelten sie die App „BabyPlaces“.

Parkplatz

#Parkplätze

Die Einrichtung von Parkplätzen für Mutter und Kind vor Schulen, Kindergärten und Spielplätzen ist eine gute Sache – schließlich braucht es zum Ein- und Ausladen des Kinderwagens Platz. Aber warum gibt es eigentlich keine Parkplätze für Väter? Das fragten sich auch die Stadträte von Villach und richteten geschlechtsneutrale Eltern-Kind-Parkplätze in der Innenstadt ein.

Kündigungsschutz

#Kündigungsschutz

Während der Schwangerschaft und bis vier Monate nach der Geburt darf laut Mutterschutzgesetz Angestellten nicht gekündigt werden – für Männer gilt dieses Gesetz nicht, dabei sind sie (noch immer) in der Mehrzahl der Fälle die Hauptverdiener in der Familie.

Mütterrente

#Mütterrente

Die Mütterrente wurde eingeführt, damit Frauen, die der Kinder wegen aus dem Job aussteigen oder auf Teilzeit reduzieren, auch im Alter abgesichert sind. Für Väter gilt diese Regelung nur eingeschränkt. Ungerecht, findet Autor Martin Ahrends, und fordert eine Väterrente.

Angeber-Fact: Knapp 30 Prozent der Väter gehen in Elternzeit, Tendenz steigend.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden