Ratgeber

Brautjungfernkleider: Trendige Modeideen

Brautjungfernkleider sollen den Stil Hochzeitskleides des widerspiegeln, der Braut aber nicht die Show stehlen. Der schwierige Balanceakt ist eine kleine Wissenschaft für sich.

Bräute_Pixabay.com
© Pixabay.com

Wie Sie die richtige Wahl treffen

Bei den Brautjungfernkleidern hat normalerweise die Braut das letzte Wort, trotzdem sollten die Modelle auf jeden Fall zu den Trägerinnen passen. Als Braut müssen Sie es also allen recht machen, aber trotzdem Ihren Kopf durchsetzten. Ihrem Brautkleid für die Hochzeit sollte zudem nicht übertrumpft werden, wodurch Ihre Wahlmöglichkeiten allerdings nicht unbedingt kleiner werden. Entweder bekommen alle Brautjungfern das gleiche Kleid – was im Zusammenspiel mit den jeweiligen Accessoires harmonisch wirkt – oder Sie machen nur einzelne Vorgaben zu den Kleidern, etwa was Farbe und Stoff angeht. Das Make-up und der Nagellack sollten außerdem zu den Brautjungfernkleidern passen, deshalb planen Sie am besten auch auf dieser Baustelle.

Brautjungfernkleider: Trends 2014

Mittlerweile muss auf Ihrer Hochzeit nichts mehr klassisch sein, wenn Sie keine Lust darauf haben. Brautschuhe, Trauringe, Tischdeko und Hochzeitstorten dürfen genauso modern sein, wie Ihr eigener Lebensstil. Für das Jahr 2014 gibt es aber wieder ein paar Trends, von denen Sie sich inspirieren lassen können. In diesem Jahr dreht sich zum Beispiel alles um Schwarz-Weiß: Brautjungfernkleider können den Kontrast entweder im Gewand selbst aufgreifen oder Sie spielen mit schwarzen Accessoires zu weißen Kleidern. Viele Designer haben in diesem Jahr mit Spitze gearbeitet, ein Trend, der sich auch auf Brautjungfernkleider übertragen lässt. In Sachen Accessoires sind augenblicklich Tiaras hoch im Kurs – der etwas opulentere Blumenkranz fürs Haar wird somit etwas dezenter.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden