Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Heiraten im Ausland: Italien

Heiraten im Ausland, und besonders in Italien, ist sehr romantisch. Ein Hochzeitsplaner kann Sie bei der Planung tatkräftig unterstützen – haben Sie alle Dokumente parat, kann es schließlich losgehen.

20.09.2013 10:00 | 5:45 Min | © Sat.1

Heiraten im Ausland: Diese Dokumente benötigen Sie

Beim Heiraten im Ausland kommt eine Menge Organisationsarbeit auf Sie zu, denn im Vorfeld brauchen Sie unbedingt die richtigen Dokumente, Papiere und Urkunden. In Italien können Sie entweder eine standesamtliche Trauung oder eine kirchliche Trauung durchführen: In beiden Fällen benötigen Sie eine internationale Geburtsurkunde und ein sogenanntes Ehefähigkeitszeugnis.

Die Geburtsurkunde und das Ehefähigkeitszeugnis

Ihre Geburtsurkunde in der internationalen Version bekommen Sie im Regelfall bei Ihrem Geburtsstandesamt. Das Ehefähigkeitszeugnis wird vom Standesamt des aktuellen beziehungsweise letzten Wohnsitzes ausgestellt. Zum Heiraten im Ausland benötigen Sie zusätzlich eine beglaubigte Kopie Ihres Personalausweises oder des Reisepasses. Nach der Trauung in Italien müssen Sie die Hochzeit nur noch bei Ihrem heimischen Standesamt anerkennen lassen – anschließend ist der Bund fürs Leben offiziell.

Wertvolle Hilfe vom Hochzeitsplaner

Heiraten Sie im Ausland, sollten Sie die dortigen Einzelregelungen beachten: In Italien ist beispielsweise unbedingt ein Dolmetscher nötig, der Ihre Zeremonie verständlich übersetzt. Bei diesem Punkt und anderen Herausforderungen einer Eheschließung kann Ihnen ein professioneller Hochzeitplaner helfen. Für den Service müssen Sie zwar etwas tiefer ins Portemonnaie greifen, dafür bekommen Sie bei wichtigen Details, wie dem Kauf des Brautstraußes, sachkundige Unterstützung.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden