Ratgeber

Originell, persönlich, DIY

Basteln zum Vatertag mit Kindern: Ideen und Tipps

Schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Basteln mit Kindern  und Basteln zum Vatertag. Beides können Sie wunderbar miteinander verbinden. Ideen für DIY-Vatertagsgeschenke gibt’s hier, die Umsetzung liegt dann ganz bei Ihnen. Viel Spaß!

Basteln zum Vatertag
© dpa

Überraschung für Papa: Basteln zum Vatertag

Zum Vatertag freuen sich viele Papas über eine kleine Aufmerksamkeit – besonders, wenn diese selbstgemacht ist. Mit Kindern macht DIY besonders viel Spaß. Ein paar Ideen gefällig? Die Vatertagskarte ist ein Klassiker, aber Sie können beispielsweise auch ein altes Glas mit schönen Steinen füllen, den Deckel mit Knete versehen und in die Knete ein selbstgemachtes Motiv stecken. Wie wäre es zum Beispiel mit zwei gesammelten Steinen, die Sie mit Wackelaugen bekleben und auf dem Deckel befestigen? Zwischen die Steine können Sie beispielsweise einen Gutschein oder einen netten Gruß klemmen, zack – fertig ist Papas Überraschung.

Weitere Ideen für Vatertagsgeschenke

Papas Visitenkartensammlung fliegt lose auf seinem Schreibtisch herum, sodass er jedes Mal ewig sucht, wenn er eine bestimmte braucht? Abhilfe verspricht ein Visitenkartenhalter. Alles, was Sie fürs Basteln zum Vatertag brauchen, ist ein Foto, eine kleine Schachtel und etwas Kleber. Suchen Sie in Wohnung eine leere Schachtel, die groß genug ist, um darin die Kärtchen zu verstauen – zum Beispiel eine Streichholzschachtel, Pfefferminzdose oder Kassettenhülle, je nachdem, was passt. Das Cover für den Visitenkartenhalter in spe braucht natürlich einen neuen Look. Hierfür einfach ein Foto von der ganzen Familie oben draufkleben und mit einer süßen Widmung versehen – Papa wird’s freuen.

Vati ist oft unterwegs und Sie möchten mit den Kindern eine kleine Aufmerksamkeit basteln? Zum Vatertag ist beispielsweise ein Gepäckanhänger eine süße Idee, denn schließlich soll Papa auch auf der Geschäftsreise immer an Kind und Kegel denken. Hierfür ein 20 x 8 Zentimeter großes Filzstück ausschneiden, in der Mitte falten und an einer der kurzen Seiten ein Fenster (à 6 x 8 Zentimetern) ausschneiden. Im Anschluss die anderen Seiten zukleben. Die Fensterseite bleibt offen, denn hier kommt die Adresskarte hinein. Tipp: Die Karte am besten laminieren – so ist sie robuster und hält besonders lange. Zum Schluss ein Loch in den Gepäckanhänger bohren und ein Band hindurchziehen. Jetzt ist Papa für die nächste Reise gewappnet und hat immer eine schöne Erinnerung im Gepäck.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden