Ratgeber

Sexuelle Aufklärung: Tipps für Eltern

Mit dem eignen Kind über Sex zu sprechen, ist für viele Eltern unvorstellbar. Sexuelle Aufklärung ist aber wichtig, um Teenager auf dem schwierigen Weg zum Erwachsenwerden zu helfen.

Kondom Präservativ_dpa
© dpa

Sexuelle Aufklärung: Tipps zum Umgang mit Teenagern

Spätestens, wenn Ihre Tochter oder Ihr Sohn einen Partner hat, ist es an der Zeit, das Gespräch über Sexualität zu suchen. Viele Eltern schämen sich oder wollen gar nicht akzeptieren, dass Ihr Kind nun auch selbst sexuelle Erfahrungen sammeln möchte – doch das Thema zu verdrängen oder sexuelle Kontakte gar zu verbieten, ergibt keinen Sinn. Passieren wird es doch, nur wissen Sie dann von nichts und zerbrechen sich daraufhin noch mehr den Kopf.

Natürlich sollen Sie nicht mit der Tür ins Haus fallen. Denn: Auch Teenagern ist es oftmals peinlich, mit Eltern über Sex zu sprechen, auch wenn sie mit Sicherheit viele Fragen haben. Signalisieren Sie am besten Gesprächsbereitschaft, wagen Sie sich vorsichtig an das Thema heran. Intime Gespräche brauchen Übung, verzagen Sie deshalb nicht, wenn es nicht gleich beim ersten Mal klappt.

Sexuelle Aufklärung ernst nehmen

Bei der Suche nach den richtigen Worten ist es hilfreich, sich in Ihr Kind zu versetzen oder sich seine eigene Sexualität noch mal vor Augen zu führen. Vielleicht fällt es Ihnen dann leichter, den richtigen Ton zu finden. Viele Kinder finden Eltern toll, die es schaffen, nicht um den „heißen Brei“ zu reden, Eltern, die die Dinge beim Namen nennen und dabei taktvoll bleiben.

Manche Kinder werden albern, wenn Ihre Eltern über Sex reden. Dies ist meist nur ein Zeichen von Unsicherheit. Respektieren Sie das, aber suchen Sie weiter das Gespräch. Wenn Sie selbst locker bleiben und Ihr Kind zu nichts drängen, wird es seine Verlegenheit bald ablegen können. Niemand hat behauptet, dass sexuelle Aufklärung einfach ist, wenn Sie jedoch den Mut und das Verantwortungsbewusstsein haben, das Gespräch anzugehen, wird die Nähe in Ihrer Familie noch deutlicher zu spüren sein.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden