Ratgeber

Kein Porno, keine Gewalt

YouTube Kids – die schmuddelfreie App für Kinder

Sex, Horror, Gewalt: All das ist dank eigenem Smartphone auch für Kinder immer abrufbar – ob auf dem Schulhof oder zuhause. Die App YouTube Kids soll das ändern. Google verspricht: nur noch schmuddelfreies Video-Material.

YouTube-Smartphone-dpa
© dpa

#Fun and safe

Der Zugang zu brutalen oder pornografischen Videos ist für den Nachwuchs heute so leicht wie noch nie: Kaum ein Kind, das kein Smartphone oder Tablet besitzt. Mit YouTube Kids will Google das Surfen im Netz für Kinder sicherer machen – zumindest, was Videoinhalte angeht. Angeblich ist die App dank diverser Filter „fun and safe“.

#So funktioniert's

Wie die App funktioniert? Tippt ein Kind zum Beispiel das Wort „Sex“ ein, poppt eine Nachricht auf: Probier‘ was anderes! Eltern sollen außerdem einstellen können, was ihr Kind suchen darf und wie viel Zeit es mit der App verbringt. Channels und Playlists werden in vier Kategorien organisiert: Shows, Musik, Lernen und Entdecken.

#Schlichtes Design

Nicht nur die Inhalte als Design und Bedienung hat Google an die Bedürfnisse der Kids angepasst. Die Menüführung soll besonders einfach sein, ohne ablenkende Elemente wie User-Kommentare. Große Kacheln sind auch mit kleinen Patschehänden leicht zu treffen. Jüngere Kinder, die noch nicht schreiben können, nutzen einfach die Sprachsuche.

#Werbefrei?

Mindestens fünf Sekunden Werbung müssen YouTube-Nutzer auf einigen Kanälen vor einem Clip ertragen, bevor sie diese überspringen können. Nervig – und allzu wünschenswert, dass wenigstens der Nachwuchs davon verschont bliebe. Ob YouTube Kids werbefrei sein wird, steht jedoch noch nicht fest. Momentan wird noch darüber diskutiert.

#Kostenlos

Genauso wie YouTube soll die Kids-Kinderversion kostenlos sein. Ab Montag wird YouTube Kids bei Google Play zum Download freigegeben – zunächst ist die App jedoch nur auf Android-Geräten nutzbar. Ob und wann eine iOS-Version folgt, ist noch nicht bekannt.

Angeber-Fact: YouTube erzielt jedes Jahr ein Wachstum von 50 Prozent.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden