Bei Sportwetten mit kleinem Einsatz große Gewinne abräumen?

Wetten auf den Ausgang bestimmter Ereignisse gibt es seit Menschengedenken. Der Reiz, mit geringem Einsatz einen großen Gewinn abzusahnen, ist seit Jahrtausenden ungebrochen und vor allem mit sportlichen Ereignissen verbunden. Das Wetten auf Pferderennen wurde zum Beispiel bereits von den Griechen im Jahre 676 vor Christi zu den olympischen Spielen eingeführt. Wetten auf den Ausgang von Wagenrennen oder Gladiatorenkämpfe waren fester Bestandteil der römischen Kulturgeschichte. In England, dem Mutterland des Fußballs, setzen erstmals 1921 walisische Bergarbeiter auf das Ergebnis eines Fußballspiels. Deutsche mussten bis 1948 darauf warten und konnten Sportwetten im Gegensatz zu England lange Jahre nur auf ausgewählte Ereignisse über staatliche Annahmestellen abschließen. Heute haben private Wettanbieter online täglich 20000 bis 30000 verschiedene Wetten auf Sportarten aller Art im Programm.

Basketball-Mannschaft
© Pixabay

Erstaunlich viele Menschen beschäftigen sich mit Sportwetten, von denen nach wie vor eine ungeheure Faszination ausgeht. Gut platziert und gewählt kann man hier sehr hohe Wettgewinne realisieren. Zur Faszination der Sportwette trägt bei, dass das Ergebnis meist relativ schnell nach Abgabe der Wette feststeht, so dass Gewinne schnell kassiert werden können, und dass man mit etwas Fachwissen seine Gewinnchancen durchaus steigern kann.

Wer in seinem Leben schon mal eine Sportwette platziert und gewonnen hat, kann nachvollziehen, wie sich das anfühlt. Auch wenn man natürlich längst nicht jede Wette gewinnt, bekommt das Sportereignis an sich, insbesondere wenn man es live im Fernsehen oder im Internet-Livestream verfolgen kann, einen deutlich höheren Spannungsfaktor. Selbst ein Basketballspiel oder ein Trabrennen gewinnt für den eingefleischten Fußballfan an Reiz, wenn er eine Wette platziert hat.

Mit Wetten auf Randsportarten wie Darts oder Billard richtig absahnen

Menschen, die regelmäßig auf Sportereignisse wetten, sind sich der Tatsache bewusst, dass Randsportarten, die nicht so sehr im Fokus der Öffentlichkeit stehen, deutlich attraktivere Quoten zu bieten haben als beispielsweise Spiele der Fußball-Bundesliga. Wer also seinen Wetteinsatz auf Hockeyteams, Dartspieler, Billardspieler, Nordische Kombinierer oder Rugby-Nationalmannschaften setzt, kann im Fall einer richtigen Voraussage deutlich mehr gewinnen.

Das Faszinierende an Sportwetten ist gerade im Gegensatz zu Lotto oder Glücksspielen wie Roulette die Vielfalt der Möglichkeiten. Auf ein sportliches Ereignis kann eine Vielzahl von Wetten abgeschlossen werden. Angefangen bei einer Einzelwette auf den Ausgang eines Spiels oder Wettbewerbs, über Kombiwetten mehrere Sportereignisse bis hin zu Systemwetten gibt es eine fast unüberschaubar große Auswahl. Besonders hohe Quoten lassen sich über die Kombination mehrerer Spiele erzielen. Die einzelnen Wettquoten werden dann miteinander multipliziert, so dass im Erfolgsfall schnell beachtlich hohe Gewinnsummen herauskommen.

quarterback-american-football
© Pixabay

Andererseits ist bei Kombiwetten auf den Ausgang mehrerer Spiele oder Rennen auch das Risiko erheblich größer, seinen Einsatz komplett zu verlieren. Wenn man auch nur ein einziges Spiel falsch getippt hat, ist die gesamte Wette verloren, auch wenn man mit allen anderen Tipps richtig gelegen hat. Gerade bei Fußballspielen wird von vielen Online-Wettanbietern zusätzlich eine große Anzahl an Sonderwetten angeboten. Man kann zum Beispiel wetten, wer den ersten Einwurf erhält, wann das erste Tor fällt oder welches Team mehr gelbe Karten kassiert.

Das Gute an Sportwetten ist, dass man seine individuellen Gewinnchancen dadurch erhöhen kann, dass man sich im Vorfeld über Mannschaften und Spieler, Pferde und Jockeys, aktuelle Form und das Wetter informiert. Ebenso ratsam ist ein Vergleich der einzelnen Wettanbieter, denn oft unterscheiden sich die Quoten für Spiele erheblich voneinander. Gezielt ausgesucht kann der eigene Gewinn dann ebenfalls deutlich höher ausfallen.

Auf einzelne Sportveranstaltungen werden hunderte Wetten angeboten

Das Geschäft mit Sportwetten boomt weltweit. Seit private Wettanbieter mit ihren Webseiten auch in Deutschland zugelassen sind, kann man im Sport nahezu auf alles und jeden wetten. Zum Finale der Champions League 2013 konnte zum Beispiel gewettet werden, wie die Witterung am Austragungsort ausfallen würde, welcher Spieler in welcher Minute ein Kopfballtor erzielen würde oder wer bei der anschließenden Pressekonferenz einen emotionalen Ausbruch bekommen würde.  

2006 konnte man bei einem britischen Buchmacher darauf wetten, dass es während der Fußball-WM in Deutschland aus heiterem Himmel schneit. Die Quote für dieses Event lag bei 11:1 – für einen Einsatz von 10 Euro erhielte man bei Schneefall also 110 Euro ausgezahlt. Als der brasilianische Fußballspieler Ailton bei einem chinesischen Klub anheuerte konnte man für die Quote von 21:1 wetten, dass er sich mit der Schweinegrippe infiziert.

Wahrhaft weltmeisterlich tippte 2016 ein Deutscher auf den exakten Ausgang des Halbfinalspiels Deutschland gegen Brasilien. Der Tipper selbst hatte wohl am wenigsten damit gerechnet, dass die deutsche Mannschaft Brasilien tatsächlich sensationell hoch mit 7:1 schlug, was aus seinem Einsatz in Höhe von 18,70 Euro einen Gewinn von 46.380 Euro machte.

Ein wichtiger Grundsatz für langfristig erfolgreiche Sportwetter ist, nie zu gierig auf das ganz große Geld zu sein. Besser hält man sich daran, bei entsprechend niedrigeren Quoten, nur wenige Spiele in einer Wette zu kombinieren. Im Fall eines Gewinns, kann man den Einsatz dann bei der nächsten Wette so erhöhen, dass man auch bei einer Pleite unter dem Strich noch etwas vom letzten Gewinn übrig hat.

Keine Chance für mathematische Wahrscheinlichkeiten

eishockey-sport
© Pixabay

Im Gegensatz zu Glücksspielen mit klar verteilten, berechenbaren Wahrscheinlichkeiten, wie zum Beispiel das klassische Roulette, haben ausgeklügelte mathematische Systeme im Bereich Sportwetten nichts verloren. Denn gerade Sportarten wie Fußball oder auch Pferderennen leben von Überraschungen und bieten immer wieder unvorhersehbare Spielausgänge  bzw. Einlaufreihenfolgen. 

Online-Sportwetten sind bei Spielern sehr beliebt. Portale wie sportwettenanbieter.com vergleichen diverse Anbieter und sind schon längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Man kann bis eine Sekunde vor dem Anpfiff oder Start seine Wette platzieren und erhält den Gewinn unmittelbar nach Ende des Events. Die Spieler müssen 18 Jahre alt sein, benötigen einen Computer samt Internetverbindung und melden sich bei einem Online- Anbieter an. Da alle Anbieter um Neukunden bemüht sind, kann man als Einsteiger von attraktiven Willkommens-Boni profitieren.

Mehr zum Thema Finanzen & Recht

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Fan werden