Ratgeber

Europawahl 2014: Partei finden mit dem Wahl-O-Mat

Vom 22. bis 25. Mai findet die Europawahl 2014 statt. Wissen Sie schon, wo Sie Ihr Kreuz setzen wollen? Der SAT.1-Ratgeber und der Wahl-O-Mat helfen, sich im Parteiendschungel zurechtzufinden.

Europawahl 2014 Wahl-O-Mat_dpa
© dpa

Europawahl 2014 als EU-Bürger beeinflussen

Die Europawahl 2014 ist die achte Europawahl, bei welcher das Europäische Parlament direkt gewählt wird. Die Besonderheit: Das Europäische Parlament ist das einzige direkt gewählte Parlament der Welt, welches supranational ist, also mehrere Nationen miteinbezieht. Jeder EU-Bürger mit einem Mindestalter von 18 Jahren ist dazu berechtigt, an der Wahl teilzunehmen und diese mit seiner Stimme zu beeinflussen. Aus Deutschland stellen sich 25 Parteien zur Wahl.

Wahl-O-Mat: Beliebtes Netztool mit dem Ziel politisch zu informieren

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die deutschen Bürger mithilfe eines Online-Tools, dem sogenannten Wahl-O-Mat, über die bei der Europawahl 2014 antretenden Parteien zu informieren. Den Wahl-O-Mat gibt es nicht erst seit gestern: Schon seit 2002 ist das Netztool der Bundeszentrale online und konnte in der Vergangenheit bereits bei Landtags- und Bundestagswahlen genutzt werden. Rund 40 Millionen Mal wurde er seitdem aufgerufen – entweder, um als Entscheidungsfinder zu fungieren, oder auch als einfacher Zeitvertreib.

So finden Sie die richtige Partei

Haben Sie den Wahl-O-Mat auch schon ausprobiert? Seine Funktionsweise ist sehr einfach. Auf der Seite werden Sie nacheinander mit 38 politischen Thesen konfrontiert, die sie mit „stimme zu“, „neutral“, „stimme nicht zu“ oder „These überspringen“ beantworten können. Anschließend erhalten sie eine Auswertung darüber, welche Parteien Ihrer Meinung am nächsten stehen. Nicht selten fällt das Ergebnis sehr überraschend aus. Inwiefern Sie sich von der Auswertung beeinflussen lassen, obliegt Ihrer Entscheidung. Außerdem können Sie auf der Seite weitere Informationen zur Europawahl 2014 erhalten, wie zum Beispiel, wer überhaupt kandidiert und wie das Wahlsystem im Allgemeinen funktioniert.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden