Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Stress beim Kauf im Supermarkt

Beim Kauf gilt eigentlich der Spruch „der Kunde ist König“. Dennoch kann der Gang zum Supermarkt schnell in Stress ausarten. Was tun bei Reklamationen oder aufdringlichen Kaufhausdetektiven? Richter Alexander Hold weiß es.

12.09.2011 08:00 | 3:09 Min | © SAT.1

Darf man verdorbenes Obst einen Tag nach Kauf zurückgeben?

Verkäufer haften nur für einen Mangel, wenn dieser schon beim Kauf der Ware vorlag. Allgemein gilt die Vermutung: Wenn ein Mangel in den ersten sechs Monaten auftritt, lag er auch schon beim Kauf vor. Diese Regel funktioniert für verderbliche Lebensmitteln nicht. Man muss nachweisen, dass das Obst schon beim Kauf mangelhaft war. Aber was ist mangelhaft? Wenn sich das Produkt nicht zur vorausgesetzten Verwendung eignet und nicht bis zum Ablauf des Verbrauchsdatum verzehrfähig ist. Beim Kauf von Obst muss von einer gewöhnlichen Haltbarkeit ausgegangen werden und diese ist – wie man weiß – von kurzer Dauer.

Muss man für einen Kaufhausdetektiv die Tasche öffnen?

Auch wenn manche Supermärkte Hinweisschilder aushängen – einem Kaufhausdetektiv muss man nicht die Tasche öffnen, denn das verstößt gegen die Persönlichkeitsrechte. Bei einem konkreten Verdacht kann man jedoch festgehalten werden. Nur die Polizei darf eine Tasche durchsuchen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden