Die Deutschen lieben die Jagd nach Schnäppchen

Waschmaschinen 20 Prozent günstiger? Markenschuhe zum halben Preis? Neues Smartphone für nur einen Euro? Deutsche Konsumenten lieben Gutscheine, Rabattcoupons und Preisnachlässe. Sie gehen gerne auf die Jagd nach besonderen Schnäppchen, die im Internet besonders leicht und bequem fällt. Aktuellen Umfragen stellen Gutscheine oder Coupons für neun von zehn Konsumenten einen echten Mehrwert dar. Zwei Drittel der Gutscheine werden innerhalb der ersten Tage und Wochen eingelöst. Online-Gutscheine und Online-Coupons haben die klassischen gedruckten Gutscheine bereits vor zwei Jahren in der Bedeutung überholt.

Geschenk-Tueten
© Pixabay

Ob Schuhe oder Fernseher, Spielzeug oder Damenkleidung, Eintrittskarten oder Lebensmittel: Im Internet findet scheinbar ein permanenter Schlussverkauf statt. Onlineshops, aber auch Ladengeschäfte, überbieten sich mit Angeboten und nur wenige Produkte stehen zum regulären Preis zum Verkauf. Hinzu kommt eine wachsende Flut von Gutscheinen, Rabattcoupons und sonstigen Preisnachlässen, mit deren Hilfe Neukunden in Ladengeschäfte oder Onlineshops gelockt und Bestandskunden gebunden werden sollen.

Im Internet kursieren tausende attraktive Rabattcoupons und Gutscheine

Eine wachsende Mehrheit der Gutscheine  und Rabattcoupons wird in Deutschland mittlerweile online in digitaler Form unters Volk gebracht. Zur Verbreitung setzen die Unternehmen auf personalisierte E-Mails, Newsletter (auch von Drittanbietern), Banner auf der eigenen Webseite und vor allem auf die Bekanntmachung in spezialisierten Portalen für Gutschein- und Schnäppchenjäger, die in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossen sind und sich großer Beliebtheit erfreuen.

Zwar verleiten Rabatte die Konsumenten erwiesenermaßen zum Kauf von Produkten, die sie nicht unbedingt benötigen. Andererseits kann man mit dem geschickten Einsatz von Gutscheinen und Rabattcoupons tatsächlich einige Euro bei der Deckung seines Konsumbedarfs sparen. Neben den digitalen Gutscheinen und E-Coupons gibt es in Deutschland auch heute noch klassische Coupons und sogar Rabattmarken auf Produktverpackungen und Kassenzetteln sowie in Anzeigenblättchen und Wurfsendungen. Darüber hinaus gibt es in Deutschland in fast jeder Stadt Gutscheinhefte oder Gutscheinbücher zu kaufen, die Ermäßigungen in Restaurants oder bei Freizeitaktivitäten bieten.

Preisnachlass oft zeitlich, wert- und mengenmäßig limitiert

Gutscheine und Rabattcoupons bieten dem Konsumenten beim Einkauf einen Preisnachlass, der in der Regel zeitlich limitiert ist und entweder erst ab einem bestimmten Einkaufswert gilt oder nur für bestimmte Produkte. Der Preisnachlass wird entweder prozentual („20% des Einkaufs ab 100 Euro“) oder in einer konkreten Summe („25 Euro auf den Kauf einer neuen Waschmaschine“) gewährt. Manchmal gibt es für einen Gutschein auch zwei Produkte zum Preis von einem.

Laden-Regal
© Pixabay

Wenn möglich sollte man als Konsument versuchen, Gutscheine mit Sonderangeboten im (Online-) Handel zu kombinieren. Steht auf einem Gutschein der Hinweis, dass dieser nicht mit anderen Aktionen kombiniert werden kann, bezieht sich das in der Regel nur auf andere Rabattcoupons, nicht auf die aktuellen Sonderangebote. Wer mehrere Coupons für ein Produkt beim selben Händler einlösen möchte, führt im Zweifel einfach mehrere getrennte Kaufdurchgänge durch oder geht mehrmals in das entsprechende Ladengeschäft.

Man sollte unbedingt der Verlockung widerstehen, sich aufgrund eines Gutscheins oder Coupons übermäßig große Vorräte eines Produkts anzuschaffen. Denn nach solchen Hamsterkäufen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, verschwenderisch mit dem Vorrat umzugehen, einen Teil des Einkaufs niemals zu nutzen oder (bei verderblichen Waren) ungenutzt entsorgen zu müssen. 

Attraktive Gutscheine und Rabattcoupons schnell und bequem finden

Die Suche nach Gutscheinen, Coupons und Rabatten war noch nie so leicht wie heute. Über entsprechende Suchanfragen findet man bei Google & Co. schnell interessante Angebote für ausgewählte Produkte bei Händlern oder den Herstellern selbst. Noch komfortabler und besser ist die Auswahl in spezialisierten Gutschein-Portalen , die täglich eine Flut neuer Rabattaktionen und Gutscheine für Produkte fast aller Art und fast jeder Marke präsentieren, die meist sofort online einlösbar sind.

Die besten Gutschein-Portale zeichnen sich durch eine unglaublich große Auswahl an Gutscheinen und Gutscheincodes aus und erleichtern die Suche nach dem passenden Rabatt mit zahlreichen Filterfunktionen und intuitiver Navigation. Für neu eingestallte Gutscheine gibt es hier meist ebenso eine eigene Kategorie wie für die beliebtesten Gutscheine. Nach Produkten bestimmter Kategorien kann ebenso komfortabel gefahndet werden wie nach Herstellernamen oder Onlineshops. 

Das Einlösen der digitalen Gutscheine ist ausgesprochen einfach. In der Regel gibt man den Code des Gutscheins im Verlauf der Kaufabwicklung in ein spezielles Feld ein, um in den Genuss des Rabatts zu kommen. Oft bieten die Onlineshops zusätzliche Hilfe beim Einlösen der Gutscheine. Wenn der Gutscheincode korrekt eingetragen worden ist, wird der Kaufbetrag um den angegebenen Prozent- oder Summenrabatt gekürzt. Um möglichst kein attraktives Schnäppchen zu verpassen, sollte man den Newsletter eines Gutschein-Portals abonnieren, der in der Regel täglich mit neuen Angeboten verschickt wird.

Gutscheine_Geschenkkarten
© Pixabay

Man darf nie vergessen, dass Händler und Hersteller Gutscheine und Rabattcoupons nicht aus Nächstenliebe verteilen, sondern damit eigene Interessen verfolgen. Es kann den Anbietern zum Beispiel darum gehen, auslaufende Modelle noch schnell an den Mann zu bringen oder neue Kunden in ihren Shop zu locken und darauf zu hoffen, dass diese dort gleich noch mehr einkaufen. Natürlich geht es immer auch um persönliche Daten , die in der heutigen Zeit für den Handel Gold wert sind. Oft muss man bei der Einlösung eines Gutscheins persönliche Daten preisgeben, wozu nicht jeder ohne weiteres bereit ist.

Mehr zum Thema Finanzen & Recht

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Fan werden