Ratgeber

Spartipps für den Haushalt

Ein Baby zu bekommen bringt für junge Eltern nicht nur viel Verantwortung mit sich, sondern meistens auch finanzielle Engpässe auf dem Konto. Wenn einer zuhause bleibt, um sich um das Kind zu kümmern, fehlt ein Teil in der Familienkasse. Die Finanzexpertin Dr. Kerstin Altendorf gibt werdenden Eltern Spartipps.

01.12.2011 12:00 | 4:07 Min | © SAT.1

Stephanie ist Physiotherapeutin und verdient 1.005 Euro netto im Monat. Ihr Freund Stephan ist Referendar und bekommt 934 Euro. Das junge Paar erwartet in sechs Monaten Nachwuchs. Wenn das Baby da ist, fällt Stephanies Gehalt weg. Stattdessen bekommt sie Kinder- und Erziehungsgeld, wodurch ihnen 500 Euro auf dem Konto fehlen. Die Expertin rät zu folgenden Spartipps.

Spartipps: Versicherung wechseln

Bei Versicherungen wie Haftpflicht, Hausrat und Krankenkasse gibt es einfache Spartipps: am besten wechseln. Außerdem rät die Expertin zu einem Haushaltsbuch, in dem Einnahmen und Ausgaben gegeneinander gestellt werden. Gerade bei EC-Karten und Kreditkartenzahlen verliert man schnell den Überblick über sein Konto. Der Wechsel von einem Dispokredit zu einem Ratenkredit kann drei bis vier Prozentpunkte billiger sein.

Spartipps: Onlinebanking

Für Kontoführungsgebühren bezahlen Stephanie und Stephan insgesamt 19,80 Euro im Monat. Dabei ist Onlinebanking um ein vielfaches günstiger als eine Filiale. Manche bieten zwar auch kostenlose Konten an, allerdings müssen bei einigen Banken monatlich mindestens 1.250,00 Euro darauf sein.

Spartipps: Die passende Zahlungsart

Weiter empfiehlt die Expertin bei festen Kosten per Dauerauftrag und bei variablen Beträgen per Einzugsermächtigung Zahlungen vom Konto buchen zu lassen. Wenn Stephanie und Stephan alle Spartipps umsetzen, senken sie monatlich Kosten um 135,80 Euro. Ein zusätzlicher Trick ist, lieber bar statt mit Karte zu bezahlen – so behält man eine bessere Übersicht aller Ausgaben.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare