Ratgeber

Allergische Reaktion: Antibiotika setzen Miley Cyrus zu

Eine allergische Reaktion kann durch viele Dinge ausgelöst werden – auch durch Antibiotika. Das bekam Miley Cyrus nun am eigenen Leib zu spüren und befindet sich derzeit im Krankenhaus.

16.04.2014 15:00 Uhr / SAT.1
Miley Cyrus dpa
© dpa picture alliance

Symptome einer allergischen Reaktion

Unschöne Hautausschläge, Juckreiz an Armen und Beinen, Quaddeln, Atemnot, Niesen, Husten, Schleimhautschwellungen – all diese Symptome können bei einer allergischen Reaktion auftreten. Verursacher dieser gesundheitlichen Misere können beispielsweise Lebensmittel, Pollen, Milben und Antibiotika sein. Auf Letztere reagiert auch Miley Cyrus allergisch. Das Pop-Sternchen musste deswegen sogar ins Krankenhaus gebracht werden, ist aber wieder auf dem Weg der Besserung. In Zukunft muss Miley Cyrus bei der Einnahme von Medikamenten allerdings achtsam sein, denn eine allergische Reaktion kann in besonders schweren Fällen einen anaphylaktischen Schock auslösen – dabei versagt das Herz-Kreislauf-System und es droht Lebensgefahr.

Allergische Reaktion auf Antibiotika: Was tun?

Eine allergische Reaktion auf Antibiotika kann sich sofort nach der Einnahme des Medikaments bemerkbar machen oder mit einigen Tagen Verzögerung. Sobald Sie eine Medikamentenallergie bei sich vermuten, sollten Sie das Mittel nach Rücksprache mit dem Arzt absetzen. Oftmals werden aber mehrere Medikamente gleichzeitig eingenommen, sodass ein genauer Nachweis einer Allergie gegen Antibiotika erschwert wird. Mithilfe eines Provokationstests, bei welchem Ihnen ein Arzt die potenziell allergieauslösenden Substanzen auf die Schleimhaut aufträgt, können bestimmte Allergien ermittelt werden. Auch Blutuntersuchungen und Hauttests können mögliche Allergien aufdecken. Sobald der Nachweis einer Medikamentenallergie erbracht ist, stellt Ihr Arzt Ihnen einen Allergiepass aus. In diesen trägt er alle Antibiotika ein, die über den gleichen oder einen ähnlichen Inhalt wie das allergieauslösende Medikament verfügen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden