Ratgeber

Pollenkalender 2014

Der Pollenkalender 2014 verheißt nichts Gutes: Durch die milden Temperaturen im vergangenen Winter sind Pollen bereits früher unterwegs und erschweren Allergikern das Leben.

Pollenkalender_dpa
© picture-alliance/ dpa-Grafik (c) dpa-infografik

Pollenflug im Jahr 2014

In diesem Jahr blieb der Winter nahezu komplett aus. Begünstigt durch die milden Temperaturen haben viele Sträucher und Bäume extrem früh ausgeschlagen. Mit einer frühzeitigen Blüte gehen ein früherer Pollenflug und damit ein erhöhtes Leiden für alle Allergiker einher. Das Tragische: Nur, weil die Pollenbelastung früher angefangen hat, hört sie nicht früher auf. Im Gegenteil: Allergologen haben festgestellt, dass die Allergiesaison immer länger wird. Das heißt, dass sie immer früher startet und später endet.

Pollenkalender: Wann liegt was in der Luft?

Der Pollenkalender gibt Auskunft darüber, welche Pflanzen zu welcher Zeit blühen. Pollen der Haselnuss und Erle sind laut Pollenkalender bereits passé beziehungsweise ist deren Belastung Ende März nur noch sporadisch. Dafür sind die Birkenpollen nun im Anflug. Diese belasten Allergiker vor allem im Zeitraum von Ende März bis April. Im Mai und Juni sind wiederum die Gräserpollen im Anmarsch, auf welche gegen Ende Juli, August und September Kräuterpollen folgen.

Wie stark der Pollenflug ist, hängt mitunter auch vom Standort ab. Während dieser im Raum Rhein-Main Ende März sehr stark ist, begünstigt durch das milde Wetter und die Vegetation, können Allergiker im Nordosten noch aufatmen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden