Ratgeber

Protein-Check

Wie sieht es mit der Notwendigkeit von Proteinen für unsere Gesundheit aus? Wir räumen mit gängigen Protein-Mythen auf.

08.10.2012 10:00 | 4:05 Min | © SAT.1

Über kaum einen anderen Nährstoff kursieren so viele Mythen wie über Proteine. So sollen sie etwa in Kombination mit ein wenig Sport im Handumdrehen zu einem Traumbody verhelfen. Doch stimmt das wirklich? Was ist dran an dem Protein-Mythos?

Wozu braucht der Körper Proteine?

Proteine sind gut für verschiedene Stoffwechselvorgänge, für das Immunsystem und natürlich für den Muskelaufbau. Um den täglichen Bedarf an Eiweiß zu decken, sollte man dem Körper rund 1,2 Gramm Proteine pro Kilogramm Körpergewicht zuführen. Wer sich sportlich verausgabt, benötigt sogar noch mehr Proteine am Tag. Am effektivsten ist es, die Proteine mindestens zwei Stunden vor dem Sport zu sich zu nehmen oder unmittelbar danach, da sie jetzt vom Körper besonders gut aufgenommen und verwertet werden können. 

Nehmen wir zu wenige Proteine am Tag zu uns, riskieren wir ein Protein-Defizit, das einen allmählichen Abbau der Muskelmasse sowie eine Schwächung des Immunsystems zur Folge haben kann.

Proteinhaltige Lebensmittel

Protein-Shakes, die es in der Apotheke, in Drogerien und Supermärkten oder auch in Fitnessstudios zu kaufen gibt, sind wahre Eiweißbomben und dabei leicht bekömmlich und kalorienarm.  Auch für Vegetarier, für die es sich oft als schwierig erweist, den Körper ausreichend mit pflanzlichen Proteinen zu versorgen, sind solche Protein-Shakes als zusätzlicher Eiweißlieferant zu empfehlen. Einziger Nachteil: Für das Protein-Pulver muss man nicht selten tief in die Tasche greifen.

Eine günstigere, aber nicht weniger proteinreiche Alternative ist etwa eine Mahlzeit aus Spiegelei, Pellkartoffeln und Kräuterquark. Auch Fisch, Soja- und Buttermilch oder Quark enthalten viele Proteine – und sind dabei auch noch kalorienärmer. Für unterwegs eignen sich Protein-Snacks perfekt.

Vorsicht vor einem Zuviel an Proteinen

Wie für nahezu alle Lebensmittel, gilt auch für Proteine: Nicht nur ein Zuwenig an Proteinen ist für die Gesundheit unseres Körpers nicht gerade förderlich - auch ein Zuviel an Proteinen ist nicht zu empfehlen. Besonders Nierenkranke sollten die tägliche Proteinzufuhr im  Auge behalten, da für sie ohnehin niedrigere Grenzen gelten. Im Einzelfall sollten Patienten sich mit ihrem Arzt besprechen.

Alles in allem sind Protein-Fertigprodukte, wie etwa Protein-Shakes, jedoch völlig unbedenklich und zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung durchaus empfehlenswert. 

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare