Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Frauen fällt Rauchstopp schwerer - so schaffen Sie es trotzdem

Rauchenden Frauen fällt das Aufhören schwerer als Männern – obwohl sie der Tabak gesundheitlich schwerer schädigt. Die Gründe dafür kennt das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ).

08.10.2012 10:00 | 4:47 Min | © Sat.1

Psychische Abhängigkeit bei Frauen stärker

„Rauchende Frauen fürchten häufiger, nicht durchzuhalten“, sagt Dr. Martina Pötschke-Langer vom DKFZ der „Apotheken Umschau“. Außerdem litten Frauen stärker an Entzugserscheinungen und Nikotinersatzpräparate würden ihnen weniger helfen, so die Leiterin der Stabsstelle Krebsprävention weiter.   

Der Grund liege in der stärker ausgeprägten psychischen Abhängigkeit. Frauen fürchteten Gewichtsprobleme und Stimmungsschwankungen als Folge eines Rauchstopps. Diese Probleme müssten in Ausstiegshilfen besonders berücksichtigt werden, was in Deutschland aber noch nicht der Fall sei, so die Medizinerin. Allerdings: „Mehr als 80 Prozent der erfolgreichen Exraucher haben es alleine geschafft. Wer motiviert ist, hat auch Erfolg“, weiß Pötschke-Langer. 

Wir stellen einige Methoden zur Rauchentwöhnung vor.

Hier geht's weiter:

Rauchstopp: Nie mehr rauchen - Teil 2

Rauchstopp: Nie mehr rauchen - Teil 3

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden