Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Günstige Medikamente

Winterzeit – Erkältungszeit. Husten, Schnupfen, Fieber sind lästig. Im Internet sind Medikamente genauso leicht zu bekommen wie in der Apotheke um die Ecke. Zudem werben Discount-Apotheken mit Niedrigpreisen. Günstige Medikamente, die nach Hause geliefert werden – wo liegt der Haken und wieviel kann man sparen?

22.11.2011 22:30 | 6:30 Min | © SAT.1

Online-Apotheken unschlagbar bei den Preisen für Medikamente

Gerade in der Erkältungszeit sind Medikamente wie Hustensaft, Nasenspray und Schmerzmittel besonders gefragt. In der normalen Apotheke sind die Medikamente am teuersten. Anders bei Discount-Apotheken: Hier kann man bis zu 12 Prozent sparen. Günstigste Medikamente kann man über das Internet beziehen, wo sie bis zu 15 Prozent weniger kosten als beim Kauf in einer normalen Apotheke. Der Versand ist in der Regel kostenlos. Der Nachteil: Günstige Medikamente sind nicht sofort verfügbar. Unter Umständen muss man einige Tage warten, bis sie geliefert werden. 

 

Generika als preisgünstige Alternative

Sind Medikamente rezeptfrei zu erhalten, kann jeder Apothekenleiter selbst entscheiden, welchen Preis er verlangt. Daher lohnt sich der Vergleich zwischen verschiedenen Apotheken. Die Preisspanne bei Medikamenten kann hierbei deutlich variieren. Ein weiterer Spar-Tipp: In Apotheken sollte immer nach preisgünstigen Generika gefragt werden. Generika sind Nachahmerpräparate mit derselben Wirkstoffzusammensetzung  wie die ursprünglichen Marken-Medikamente. 

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden