Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Haltungsschäden vorbeugen

Volkskrankheit Rückenschmerzen: Physiotherapeutin Annegret Koberstein weiß, mit welchen Übungen Haltungsschäden gezielt vorgebeugt werden kann.

08.10.2012 10:00 | 4:04 Min | © Sat.1

Rückenschmerzen werden durch Haltungsschäden ausgelöst, die oft schon im Kindesalter auftreten. Physiotherapeutin Annegret Koberstein weiß, wie man Wirbelsäulenverkrümmungen effektiv vorbeugen kann.

Volkskrankheit Rückenschmerzen

Bewegungsmangel, langes Sitzen vor PC oder Fernseher und eine krumme Körperhaltung führen immer häufiger schon bei Kindern und Jugendlichen zu Wirbelsäulenverkrümmungen. Gegen die Rückenschmerzen helfen Übungen unter professioneller Anleitung, weiß die Münchner Physiotherapeutin Annegret Koberstein.

Übungen für einen gesunden Rücken

Mit verschiedenen einfachen Bodenübungen wie dem "Boot" oder "Schaukelstuhl" wird die Wirbelsäule in alle Richtungen mobilisiert. Das Rückentraining sollte dabei nicht nur in der Therapiestunde, sondern auch zu Hause regelmäßig wiederholt werden. 

Gegen Haltungsschäden helfen zusätzlich viel Bewegung und Sport - der Kindern aber auch Spaß machen sollte. Die Expertin empfiehlt Sportarten wie Klettern, Reiten, Schwimmen, Tanzen oder Kampfsport, die viel Koordination erfordern. 

Bessere Haltung dank Ergonomie

Ergonomische Sitzmöbel, bei denen sich Sitzflächen und Lehnen individuell in der Höhe verstellen lassen, unterstützen eine gesunde Wirbelsäule. Bei Schulkindern können auch falsch eingestellte Schulranzen Rückenschmerzen verursachen. Wichtig sind hier breite Gurte, um das Gewicht zu verteilen, sowie eine verstärkte Rückenlehne.

Außerdem gilt: Schweres Tragen vermeiden, das Hocken am Computer und Fernseher reduzieren und täglich viel Bewegung! Alle Tipps von Annegret Koberstein und einfache Übungen für einen gesunden Rücken finden Sie im Video.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden