Ratgeber

Waschmaschine mit Fenster?

Als die ersten Geräte in den 50er Jahren auf den Markt kamen, konnten Hausfrauen das Waschen nun der Maschine überlassen und gemütlich zuschauen. Aber warum hat die Waschmaschine wirklich ein Fenster?

01.12.2011 12:00 | 1:22 Min | © SAT.1

Waschmaschine mit Fenster gab es nicht immer

Die allerersten Modelle der Waschmaschine hatten noch gar kein Fenster. Erst als in Deutschland Mitte der 50er Jahre die Waschvollautomaten auf den Markt kamen, war es plötzlich da. Der Erfinder der Waschmaschine mit Fenster hieß Louis Zimarik. Im Jahr 1935 ließ er sich seine Erfindung patentieren. 

Fenster gab Durchblick beim Tüfteln

Hintergrund von Louis Zimariks Idee für eine Waschmaschine mit Fenster ist: der Tüftler stellte damals fest, dass sich die Gummidichtung der Waschmaschinentür viel einfacher um ein rundes Glasfenster spannen ließ als um Metall. Außerdem wollte er die Technik der Waschmaschine überprüfen - und das ging nur mit einem Fenster. Heute ist es aus technischer Sicht nicht mehr nötig, bleibt aber aus Gewohnheit erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare