Ratgeber

Rezepte für leckeres Halloween-Fingerfood

Halloween-Fingerfood

Dieses Halloween- Fingerfood hat seinen Namen verdient: Mürbeteigplätzchen in Fingerform und Co. sehen gruselig aus und schmecken richtig lecker. Für Ihre Party finden Sie hier garantiert tolle Ideen – und die lassen sich auch noch kinderleicht selber machen.

Halloween-Fingerfood-pixaba
© pixabay.com

Fingerfood: Halloween bitte wörtlich nehmen

Ob Gespenstergebisse, abgeschnittene Finger im Glas oder schaurige Fratzen – viele Halloween-Snacks und Grusel-Leckereien sind ganz easy selbst gem...

Zum Video

Für Halloween ist praktisches und dekoratives Fingerfood die optimale Wahl. In der Nacht der Geister bekommt das Wort " Fingerfood " zudem eine ganz neue, gruselige Bedeutung. Jetzt heißt Fingerfood nicht, Häppchen mit den Fingern essen, sondern abgetrennte Finger oder auch ganze Hände auf dem Buffet zu servieren. Aus Hack geformt, aus Brotteig gebacken oder in Form von gruseligen Finger-Würstchen, lehrt das spezielle Halloween-Fingerfood garantiert allen Gästen das Fürchten.

Würstchen-Finger – ein Klassiker auf dem Halloween-Buffet

Wiener Würstchen in Form von abgehackten Fingern sind schnell gemacht, sehen toll auf dem Gruselbuffet aus und schmecken als Snack zwischendurch jedem großen und kleinen Halloween-Fan. Alles, was Sie für dieses Halloween-Fingerfood brauchen, sind:

  • Brühwürstchen
  • Mandeln
  • Ketchup

Die Zubereitung dauert nur wenige Minuten:

1. Schnitzen Sie in das Ende der Würstchen mit einem 1 Zentimeter breiten und 1,5 Zentimeter langen flachen Einschnitt ein Nagelbett, auf dem dann eine halbierte Mandel als Fingernagel platziert wird.

2. Ketchup sorgt für den blutigen Look – so einfach und lecker kann Halloween-Fingerfood sein, das Klein und Groß begeistert.

Brühwürste sind das ideale Halloween-Fingerfood. Aus ihnen lassen sich nämlic...
Brühwürste sind das ideale Halloween-Fingerfood. Aus ihnen lassen sich nämlich im Handumdrehen gruselige Snacks zubereiten. © pixabay

Süße Muffins, Cupcakes und Grusel-Burger für Halloween

Alle Leckermäuler mögen Muffins – egal, wie alt sie sind. Die vielseitigen kleinen Kuchen sind nicht nur lecker, sondern lassen sich auch fantasievoll für das Halloween-Buffet dekorieren. Mit Spinnenbeinen, Kürbisfratzen oder glubschigen Monsteraugen wird aus jedem Muffin ein echter Halloween-Hit.

 

Muffins und Co. lassen sich schnell passend zu Halloween dekorieren.
Muffins und Co. lassen sich schnell passend zu Halloween dekorieren. © pixabay

Wer es lieber herzhaft mag, kann kleine Hamburger als Halloween-Fingerfood zubereiten. Halloween-Fans verwandeln einen harmlosen Burger mit Mandelzähnen, die in die Hälften der Hamburgerbrötchen gesteckt werden, ordentlich Ketchup und Zwiebel-Augen in einen Monster-Burger. Die lassen sich leicht zubereiten und kommen besonders auf Kinder-Halloween-Partys gut an. Mit seinem bissigen Aussehen ist diese Art Fingerfood bestimmt ein heißer Anwärter auf den beliebtesten Gruselsnack der Feier. Kleine und große Gespenster können sich ihren Burger auch selbst zusammenstellen. Aber Vorsicht – manchmal beißt das Halloween-Fingerfood.

Mumien im Schlafrock sind der Hit

Ein weiteres Halloween-Fingerfood, das Ihnen garantiert viele Komplimente einbringt, sind Mumien im Schlafrock. Klingt kompliziert, ist es aber gar nicht. Was Sie dafür brauchen? Brühwürsten und Blätterteig. Schneiden Sie dafür den Teig in dünne Streifen und wickeln ihn um die Würstchen. Achten Sie darauf, eine kleine Lücke zu lassen, damit man das Gesicht der Mumie sieht. Danach alles mit Eigelb bestreichen und nach Packungsanleitung im Ofen backen – schon können die noch warmen Mumien aufs Buffet.

Gänsehaut mit vielen kleinen Monsteraugen

Brauchen Sie noch weitere Inspiration für Ihr Halloween-Fingerfood? Wie wäre es mit Monsteraugen? Die lassen sich herrlich mit einem Holzspieß oder Zahnstocher aufspießen und landen so ganz schnell im Mund. Auf den Einkaufszettel gehören grüne und schwarze Oliven mit Knoblauch-, Paprika- oder Mandelfüllung und Mini-Mozarella-Bällchen. Halbieren Sie die Oliven und stecken Sie sie mittig in die Bällchen – fertig! Schneller kann man einen gruseligen Snack nicht zubereiten.

Chickenwings, Spareribs, Würste und Co. auf Horror trimmen

Damit das Halloween-Fingerfood zum Thema des Abends passt, muss es nicht immer in Augen oder Finger verwandelt werden. Manchmal reicht es auch schon, wenn es besonders gruselig dekoriert wird. Verwandeln Sie Ihr Buffet doch einfach in einen sprichwörtlichen Leichenschmaus. Dafür nehmen Sie

  • 1 alte Jeans
  • 1 Hemd
  • Handschuhe
  • Socken
  • 1 Luftballon
  • 1 Mütze

Legen Sie alles auf einem Tisch zu einem "Menschen" zusammen. Füllen Sie Socken und Handschuhe mit etwas Watte für den 3D-Effekt. Blasen Sie den Luftballon auf und setzen Sie ihm die Mütze auf. Die Hosenbeine schneiden Sie auf und platzieren dort zum Beispiel Chickenwings oder andere frittierte Leckereien. Das Hemd bleibt aufgeknöpft, sodass der Blick auf die dort liegenden Würste oder besser Gedärme frei wird – Spareribs können hier ebenfalls platziert werden. Etwas rote Soße oder Lebensmittelfarbe rundet das Halloween-Fingerfood ab.

Spareribs vom Grill eignen sich hervorragend als essbare Deko in einer Buffet...
Spareribs vom Grill eignen sich hervorragend als essbare Deko in einer Buffet-Leiche. © pixabay

Fazit: Sie möchten eine Halloween-Party schmeißen, aber Ihnen fehlen die Ideen für passende Snacks? Kein Problem! Denn aus ganz gewöhnlichen Zutaten lässt sich im Handumdrehen schaurig schönes Halloween-Fingerfood zaubern. Mumien im Schlafrock, "echte" Finger oder Monsteraugen kommen bei Klein und Groß gut an und schmecken auch noch. Oder sie arrangieren Würste, Spareribs und Co. einfach als Innereien in einer Leiche. Ihre Gäste werden staunen!

Weitere Ideen für Halloween:

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden