Ratgeber

BLUT-DRINK, MADEN-COCKTAIL & CO. – SCHAURIG SCHÖNE HALLOWEEN-DRINKS

Halloween-Getränke

Ob Vampir-Cocktail, eisige "Leichenhände" oder Kürbis-Eisbehälter: Diese kreativen Halloween Getränke Ideen schinden Eindruck auf jeder Party!

Halloween-Getränke-dpa
© dpa

Darf es etwas Besonderes sein? Tipps und Ideen für Halloween-Getränke

Halloween – das ist die Zeit für schaurige Bowlen, in denen allerlei Unheimliches schwimmt, blutige Cocktails, die mit Würmern und Maden dekoriert sind und quietschbunte Kindergetränke mit tollen Effekten. Alles, was man normalerweise nicht auf dem Esstisch haben möchte, hat an Halloween Hochkonjunktur. Wie wäre es zum Beispiel mit gefärbten Litschis oder Kirschen, die wie blutige Augäpfel in den Getränken auftauchen? Bei Cocktails lassen sich durch die Zutaten und das Mischungsverhältnis tolle Horroreffekte erzielen, je nachdem, wie zartbesaitet Ihre Gäste sind. Vampire zum Beispiel stehen bekanntermaßen auf Blut – da liegt es nahe, kleine und große Vampire mit einem alkoholfreien Blutorangen-Cocktail zu begeistern. Das Rezept dazu finden Sie hier .

Auf die gleiche Weise lässt sich aus Limonade und grüner oder roter Lebensmittelfarbe im Handumdrehen ein „Madencocktail“ zaubern. Einfach die Zutaten verrühren und den Glasrand mit Gummiwürmern dekorieren.

Halloween-Getränke: Gruselig dekoriert machen sie doppelt Spaß

Eiswürfel sorgen für allzeit kühle Halloween-Getränke. Aber warum nicht mal mit einem „eiskalten Händchen“ in der Bowle den Gruselfaktor auf dem Halloween-Buffet nach oben treiben? In einem Gummihandschuh eingefrorenes gefärbtes Wasser ist garantiert ein Hingucker in der Bowle. Eine andere Möglichkeit ist, kleine Plastikspinnen oder -käfer in die Eiswürfelform zu legen und mit dem Wasser einzufrieren. In Cocktails oder Longdrinks sorgen die schaurigen Eiswürfel bestimmt für Aufsehen. Cocktails, die in Reagenzgläsern oder Einwegspritzen serviert werden, landen ebenfalls einen besonders gruseligen Halloween-Treffer. Als Füllung eignen sich rote Liköre, aber auch Johannisbeer- oder Kirschsaft. Ob mit oder ohne Alkohol, diese extravaganten Halloween-Cocktails machen jedem Partygast unheimlich Spaß.

Halloween-Getränke: Klassiker neu interpretiert

Aus einer normalen Margarita wird mit ein paar Abwandlungen schnell das perfe...
Aus einer normalen Margarita wird mit ein paar Abwandlungen schnell das perfekte Halloween-Getränk. © pixabay

[Bild 1: Aus einer normalen Margarita wird mit ein paar Abwandlungen schnell das perfekte Halloween-Getränk.]

Gruselig und erfrischend wird es auf Ihrer Halloween-Party mit der Morgue-A-Rita, einer Abwandlung der klassischen Margarita. Sie brauchen dafür:

  • 4 Zentiliter Tequila
  • 2 Zentiliter Triple Sec
  • 2 Zentiliter Limettensaft
  • 4 Zentiliter Erdbeersirup
  • Eiswürfel
  • blauen oder grünen Sirup

Halloween-Getränke können so einfach sein: Geben Sie alle Zutaten bis auf den Sirup in einen Mixer und mischen Sie alles gründlich durch. Danach in Gläser füllen, an deren Rändern der Sirup herunterläuft – schon fertig.

Oder wie wäre es mit einem weiteren Highlight der Halloween-Getränke? Der Gehirn-Cocktail schmeckt super, schaut aber ziemlich eklig aus.

Die Zutaten:

  • Sekt
  • 2 Zentiliter Pfirsichschnaps
  • 2 Zentiliter Bailey's
  • einen Spritzer Grenadine

Geben Sie den Sekt und den Schnaps in ein Sektglas und lassen Sie den Bailey's langsam hinterherfließen. Der Cremelikör sammelt sich oben und sieht aus wie ein schwimmendes Gehirn. Die Grenadine sorgt für den blutigen Effekt.

Halloween-Getränke können auch Schnäpse sein, wie dieser: der Schwarze Witwe-Shot. Er beinhaltet:

  • 2 Zentiliter geeister schwarzer Wodka
  • 1 Zentiliter geeister Cranberry-Saft
  • rot gefärbter Zucker für den Rand

Machen Sie den Rand eines Schnapsglases feucht und tunken ihn in den gefärbten Zucker. Danach vorsichtig den Cranberry-Saft einfüllen und langsam den Wodka dazugeben, sodass er sich über den Saft legt und die Flüssigkeiten sich nicht vermischen. Zuletzt eine Kirsche als Deko hinzugeben.

Ein Kürbis kann nicht nur zur Deko genutzt werden, sondern auch als praktisch...
Ein Kürbis kann nicht nur zur Deko genutzt werden, sondern auch als praktische Schale für Eiswürfel oder die Bowle. © pixabay

Halloween-Getränke aus dem Kürbis

Ein Behälter für Eiswürfel gehört auf jedes gute Party-Buffet – und zu Halloween werden die Eiswürfel selbstverständlich stilecht in der aus einem Kürbis selbst hergestellten Eiswürfelschale serviert. Nicht umsonst ist der Kürbis das Symbol schlechthin für Halloween. Ein großer Kürbis wird einfach halbiert und ausgehöhlt. In eine der Hälften kann nun eine mit Eiswürfeln gefüllte Schüssel gestellt werden – fertig ist die besondere Eisschale für die Halloween-Getränke im Stil des Halloween-Geistes Jack O’Lantern. Die andere Kürbishälfte kann als Deckel wieder aufgesetzt werden – oder sie wird als Serviergefäß für Suppe oder Salat verwendet.

Fazit: Egal, ob mit oder ohne Alkohol: Halloween-Getränke sind vor allem schön bunt und sehen gruselig aus. Dieser Effekt kann durch Deko wie Gummiwürmer oder aber Sirup, der wie Schleim aussieht, entstehen. Ein echtes Highlight sind Horror-Eiswürfel mit ekligen Plastikspinnen oder aber eine ganze eingefrorene Hand in der Bowle. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Probieren Sie ruhig selbst ein paar Mischungen mit Säften oder Likören.

Weitere Halloween-Rezepte finden Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden