Ratgeber

Garantiert schnell & ganz einfach

Anleitung für Halloween-Kostüm: Alice im Wunderland

"Keine Zeit", ruft der Hase aus "Alice im Wunderland". Haben Sie keine Zeit für ein aufwändiges Halloween-Kostüm? Alice im Wunderland sollte dann Ihr Vorbild sein. Mit dieser Anleitung geht's schnell!

Halloween-Kostüm Alice im Wunderland_dpa
© dpa - Bildfunk

Umdenken beim Halloween-Kostüm: Alice im Wunderland wird zur Horror-Alice

Kreativität und Sinn für Hässlichkeit sind gefragt bei der Suche nach dem perfekten Halloween-Kostüm. Alice im Wunderland – da denken die meisten an ein kleines, niedliches Mädchen in hellblauem Kleid und weißer Schürze. Dass das Unschuldswesen aber auch fiese, ja sogar abartige Züge entwickeln kann, zeigt sich jedoch in diversen Horrorfilmen und Computerspielen. Mit der richtigen Anleitung können Sie sich zu Halloween als Horror-Alice verkleiden. Dafür brauchen Sie neben der passenden Kleidung – Kleidchen mit Puffärmeln, Bubikragen, Schürze, Petticoat oder Unterrock in Weiß, weiße Strumpfhosen oder Kniestrümpfe und schwarze Lackschuhe – lediglich etwas Theaterschminke und Kunstblut.

Kleid mit Bubikragen selber machen

Das Outfit für das Halloween-Kostüm Alice im Wunderland stellen Sie sich am besten aus eigener Kleidung und Flohmarkt- oder Internet-Schnäppchen zusammen. Mit etwas Geschick können Sie eine Tortenspitze zum Bubikragen umfunktionieren oder die Reste, die vom Basteln mit Stoff übrig geblieben sind, weiterverarbeiten. Mit dem Kunstblut können Sie einige Handabdrücke und Verlaufsspuren auf Ihrer Verkleidung hinterlassen.

Anleitung für die schaurige Maskerade

Damit Sie nicht nur den unter Zeitdruck leidenden Angsthasen, sondern auch Hartgesottene in Angst und Schrecken versetzen können, brauchen Sie noch das richtige Make-up. Schminken Sie sich hier ähnlich wie beim Halloween-Kostüm Puppe. Ihre Haut sollte so rein und hell wie die einer Porzellanpuppe sein, die Wangen kreisrund gerötet. Verwenden Sie dazu eine Grundierung, einen hellen Puder – hier darf es deutlich mehr sein als bei einem normalen Tages-Make-up – und extra viel Rouge in Rosa oder Pink. Augen und Augenbrauen betonen Sie mit einem schwarzen Kajal, die Lider mit rosafarbenem Lidschatten. Falsche Wimpern und jede Menge Mascara runden den Puppen-Look ab. Nun können Sie sich mithilfe eines feinen Pinsels noch einige Schnittwunden auf Stirn und Wange malen, aus denen das Blut tropft. Auch die Augen sollten im wahrsten Sinne blutunterlaufen sein.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden