Ratgeber

Halloween-Muffins zum Gruselfest

Halloween-Muffins

Eine ganz besonders hübsche, wenn auch schaurige Überraschung auf dem Buffet sind Halloween- Muffins . Sie lassen sich ganz einfach nachbacken und schmecken Groß und Klein – und ein Augenschmaus sind sie obendrein.

Halloween Muffins_dpa
© dpa

Kreative Rezeptideen für gruselige Halloween-Muffins

Ganz normale Muffin-Rezepte lassen sich mit der richtigen Deko in besonders gruselige, niedliche oder witzige Leckereien für das Halloweenbuffet verwandeln. Ob Monster-Muffins, Mumien-Muffins, Spinnen- Muffins oder Geister- Muffins , je nach Party-Motto und Geschmack lassen sich mit Halloween-Muffins die tollsten Snacks für große und kleine Leckermäuler zaubern. Wie wäre es mit diesen gruseligen  Monster-Augen ?

Halloween-Muffins schmecken großen und kleinen Geistern

Auch aus dem Klassiker Kürbis lassen sich leckere Halloween-Muffins zubereiten. Es gibt eine Vielzahl von Rezepten für süße und herzhafte Kürbis-Küchlein, mit Nüssen, Käse oder auch Speck. Oder wie wäre es mit ein paar Krabbeltieren auf der Halloween-Tafel? Mit Lakritzbeinen, Schokoraspeln und Zuckerperlen lässt sich jeder Muffin in eine haarige Spinne oder einen Käfer verwandeln, was besonders bei Kindern gut ankommt. Einfach die Muffins mit Schokoglasur bestreichen und kopfüber in eine Schüssel mit Schokoraspeln tauchen. Smarties als Augen aufsetzen und für die Beine mit einem Schaschlik-Spieß Löcher seitlich in den kleinen Kuchen stechen. Mit Stückchen von der Lakritzschnecke bekommt die Muffin-Spinne ihre Beine.

Spinnen sind für fast alle Menschen ein Graus – Halloween-Muffins nach ihrem...
Spinnen sind für fast alle Menschen ein Graus – Halloween-Muffins nach ihrem Vorbild zu gestalten, ist also ein echter Renner.

Ob Muffin mit Würmern oder verziert – Hauptsache gruselig

Ein Rezept für Halloween- Muffins sollten Sie auf jeden Fall kennen, denn es ist so einfach wie genial: Küchlein in

Geist-Optik. Entscheiden Sie sich für einen Grundteig, der Ihnen gut schmeckt. Für eine hübsche orangefarbene Kürbis-Karotten-Variante, die 12 Mäuler füttern kann, benötigen Sie etwa:

  • 250 Gramm Kürbis
  • 1 Möhre
  • 50 Gramm Rosinen
  • 125 Milliliter Milch
  • 275 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 75 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 3 Esslöffel Orangenlikör
  • 4 Esslöffel Nussöl
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Messerspitze gemahlenen Ingwer

1. Bereiten Sie nun das Gemüse vor, sprich, schälen und entkernen Sie es und reiben Sie es mit einer Gemüseraspel. Geben Sie das Ergebnis in ein Sieb und lassen sie es ordentlich abtropfen.

2. Mischen Sie die Rosinen in den Likör und lassen Sie die Trockenfrüchte rund 40 Minuten quellen.

3. Jetzt geht es ans Kneten. Befüllen Sie eine Schüssel mit Mehl, Backpulver, Zucker, Salz, Muskat und Ingwer und geben Sie Eier, Milch und Öl hinzu. Rühren Sie nun so lange, bis der Teig glatt ist und leicht Blasen wirft. Geben Sie das ausgepresste Gemüse sowie die Rosinen hinzu.

4. In Papierförmchen verteilt lassen Sie die Halloween-Muffins rund 45 Minuten bei 175 Grad Celsius backen.

Fondant ist die perfekte Masse, um kleine gespenstische Wesen zu zaubern.
Fondant ist die perfekte Masse, um kleine gespenstische Wesen zu zaubern. © Instagram/foodandmorebeautifulthings

Die Grundmasse haben Sie nun also, aber nach Geistern sehen die Muffins noch nicht aus. Seien Sie beruhigt, die nächsten Schritte sind kinderleicht. Sie brauchen nur noch etwas weißen Fondant und große Marshmallows. Platzieren zuerst Letztere aufgerichtet auf den ausgekühlten Halloween-Muffins. Bestreichen Sie die Küchlein ruhig mit etwas Zuckerguss, damit die weißen Leckereien auch besser halten. Kneten Sie den Fondant weich und schneiden ihn in kleine Kreise, die Sie über die Muffins stülpen können. Die Mitte liegt auf der Spitze des Marshmallows auf, der Rest fällt anschließend nach unten ab. Nehmen Sie sich ruhig ein Bild von einem Gespenst und orientieren Sie sich an dem Muster. Was braucht es noch? Augen. Schnappen Sie sich zwei Rosinen und platzieren Sie diese auf Höhe des Marshmallows. Fertig sind die Halloween-Muffins – gespenstisch gut!

Fazit: Der Fantasie sind beim Verzieren und Dekorieren von Halloween-Muffins keine Grenzen gesetzt. Zahlreiche kreative Rezepte warten darauf, ausprobiert zu werden. Ob mit Spinnennetz, als Geist verkleidet, als sehendes Auge oder Mumie – solche Muffins passen einfach auf jede Gruselparty und versüßen den Gästen unheimlich den Abend.

Diese Artikel könnten Ihnen ebenfalls gefallen:

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden