Ratgeber

Alkoholfreie Gruselbowle - nicht nur für Kinder

Halloween-Bowle ohne Alkohol: Mit Genuss ohne Schuss

Besonders für Kinder und Partygäste, die keinen Alkohol mögen, ist Halloween-Bowle ohne Alkohol eine gute Alternative zu Bowle mit Schuss. Wer ein entsprechendes Rezept sucht, wird hier fündig.

Halloween-Bowle alkoholfrei_dpa
© dpa

Nichts für Angsthasen: Bowle mit eingelegter Hand

Möchten Sie neben Halloween-Cocktails auf Ihrer Party auch eine Bowle ohne Alkohol zubereiten, aber auf den Gruselfaktor nicht verzichten, sind "abgehackte Gliedmaßen" eine gute Idee: zum Beispiel eine blutige Hand. Was Sie für das Rezept benötigen: ein etwa vier Liter fassendes Glasgefäß für die Bowle, einen Plastik-Einweghandschuh, dreieinhalb Liter kaltgestellte, helle Saft-Mischung Ihrer Wahl und einen halben Liter Kirschsaft.

Füllen Sie zunächst mithilfe eines Trichters den Kirschsaft in den Plastikhandschuh, binden Sie diesen am Ende zu und legen Sie ihn ins Tiefkühlfach. Kurz vor dem Eintrudeln der Gäste geben Sie den gekühlten Saft in ein Glasgefäß – ob Sie hierfür Bananen- und Orangensaft oder Pfirsich- und Ananassaft mischen, bleibt Ihnen überlassen. Wichtig aber ist, dass der Saft eine möglichst helle Farbe hat. Nehmen Sie nun die "blutige Hand" aus dem Tiefkühlfach, ziehen Sie den Handschuh ab und legen Sie sie in die Bowle. Besonders gruselig: Beginnt die Eishand zu schmelzen, "blutet" sie regelrecht aus – ein super Halloween-Effekt und eine tolle Getränke-Ergänzung zu schaurigem Halloween-Wackelpudding.

Mit Früchten: Rezept für Halloween-Bowle ohne Alkohol

Wem keine Zeit fürs Einfrieren bleibt, kann Halloween-Bowle ohne Alkohol mit diesem Rezept zubereiten. Sie benötigen je einen Liter Schwarzen Johannisbeer- und Apfelsaft, die doppelte Menge Mineralwasser, fünf Teelöffel Zucker und eine Dose Früchte, zum Beispiel Pfirsiche.

Die Zubereitung ist denkbar einfach und erfordert keine lange Vorbereitungszeit: einfach alle Zutaten in ein großes Glasgefäß geben und die Bowle zwei Stunden lang kaltstellen. Anschließend ist die Bowle dank des Johannisbeersaftes rot wie Blut, schmeckt aber fruchtig-süß und kommt daher besonders bei Kindern gut an. Wer keinen Johannisbeersaft hat, erzielt einen ähnlichen gruseligen Farbeffekt auch mit Orangensaft und blauer Lebensmittelfarbe.

Mit Weingummi-Deko: Halloween-Bowle ohne Alkohol

Süßigkeiten mit Halloween-Motiven finden sich im Oktober in nahezu allen Lebensmittelgeschäften – machen Sie sich das zunutze, wenn Sie eine Halloween-Bowle ohne Alkohol zubereiten möchten. Vor allem für eine Halloween-Party  mit Kindern ist dieses Getränk ein Muss. Für das Rezept sind folgende Zutaten wichtig: ein Liter Orangensaft, 0,2 Liter Ananassaft, brauner Rohrzucker, eine Zitrone, blaue Lebensmittelfarbe und Weingummis in Form von Spinnen, Fledermäusen, Hexen oder Augen. Außerdem benötigen Sie ein großes Gefäß, am besten eine Karaffe, einen Shaker und Crushed Ice.

Bedecken Sie im ersten Schritt den Boden der Karaffe mit Rohrzucker – nehmen Sie jedoch nur soviel, wie zum Bedecken notwendig ist, andernfalls wird die Bowle zu süß. Pressen Sie nun die Zitrone aus und geben Sie den Saft zusammen mit dem Orangen- und Ananassaft, einigen Tropfen Lebensmittelfarbe und dem gecrushten Eis in einen Shaker. Nun alles gut durchmixen und in das Gefäß gießen. Als Deko für den Rand der Karaffe eignen sich wunderbar gruselige Spinnen- oder Schlangen-Weingummis, denn Sie verdoppeln sich optisch, sobald sie mit der Bowle in Kontakt kommen – Halloween-Gruselfaktor pur.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden

Block: Facebook