Ratgeber

Rezept-Ideen fürs Halloween-Dessert

Halloween-Wackelpudding: Glibbermasse mit Ekelfaktor

Halloween und Wackelpudding – das passt wie die Faust aufs (blutige) Auge, nicht nur wegen der Konsistenz. Wer Halloween-Wackelpudding selber machen möchte, findet hier einige schaurig-schöne Ideen.

Halloween-Wackelpudding_Pixabay
© Pixabay.com

Grundrezept für Wackelpudding

Um Wackelpudding – zum Beispiel als Ergänzung fürs Halloween-Buffet – zuzubereiten, benötigen Sie für vier Portionen 350 Milliliter Apfelsaft, Lebensmittelfarbe und neun Blätter Gelatine. Welche Farben Sie Ihrem Halloween-Wackelpudding geben, können Sie selbst entscheiden und zum Beispiel von Farbe und Motiv der späteren Grusel-Inletts abhängig machen.

Zerbrechen Sie die Gelatineblätter in der Mitte und gönnen Sie ihnen ein Wasserbad – so werden sie butterweich und lassen sich gut weiterverarbeiten. Erwärmen Sie nun den Apfelsaft in einem Topf, fügen Sie nach Belieben Lebensmittelfarbe hinzu, drücken Sie die eingeweichte Gelatine aus und lösen diese im Apfelsaft auf. Auf Gläser verteilen und mit einer schaurigen Verzierung im Halloween-Style den letzten Schliff geben.

Halloween-Wackelpudding: Tipps zur Verzierung

Grusel-Variante 1: Nehmen Sie von Saft und Gelatine jeweils nur die Hälfte und lassen Sie den Pudding im Glas etwa drei Stunden im Kühlschrank fest werden. Erwärmen Sie nun den übrigen Saft, geben Sie ihm eine andere Farbe und die restliche eingeweichte Gelatine hinein. Nun einige Fruchtgummis in Spinnen- oder Fledermausoptik auf der ersten Wackelpudding-Schicht verteilen und den Saft darüber gießen. Alles für drei weitere Stunden in den Kühlschrank stellen – fertig ist Ihr zweifarbiger Halloween-Wackelpudding. Wer möchte, kann weitere Farben übereinanderschichten, bis ein bunter Regenbogen mit vielen Grusel-Inletts entstanden ist.

Grusel-Variante 2: Bereiten Sie das Grundrezept für den Halloween-Nachtisch mit grüner Lebensmittelfarbe zu, füllen Sie den Wackelpudding in Gläser und stellen Sie ihn kühl. Beginnt die Masse langsam zu stocken, formen Sie aus Fruchtgummi lange Würmer, die Sie in die Masse geben. Rühren Sie einmal um, um die Würmer gleichmäßig zu verteilen, und legen Sie obenauf zwei essbare Augen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden

Block: Facebook