Ratgeber

Von Kürbissuppe bis Kürbiskuchen - so schmeckt Halloween!

Halloween-Rezepte

Lecker und abscheulich - das passt nur an Halloween zusammen. Bekochen Sie Ihre kleinen und großen Hausgespenster mit Hilfe dieser Halloween Rezepte.

Halloween Rezepte_Pixabay
© Pixabay.com

Lecker! Gruselige Rezepte zu Halloween

Zu Halloween darf es ein bisschen gruselig sein – aber Hauptsache ist, dass es schmeckt. Was für ein Glück, dass sich ein Halloween-Klassiker so vielseitig verwenden lässt: Der Kürbis darf zu Halloween auf keiner Party und auf keinem Buffet fehlen. Das Kürbisgewächs, das in den unterschiedlichsten Größen und Farben erhältlich ist, bildet die Grundlage für die unterschiedlichsten leckeren Rezepte:

  • Kürbissuppe
  • Kürbissalat
  • Eingelegter Kürbis
  • Kürbiskuchen/Kürbis-Pie
  • Kürbis-Muffins
  • Kürbisbrot
  • Kürbis-Curry
  • und viele, viele mehr

Praktischerweise kommt die ausgehöhlte Kürbissschale als Deko oder Servierschale zum Einsatz. Wer mag, stellt ein komplettes Kürbis-Buffet zusammen – Sie werden staunen, wie unterschiedlich Kürbis in den verschiedenen Zubereitungsarten schmecken kann.

Kalte und warme Speisen für die Halloween-Tafel

Der Sage nach war es kein Kürbis, sondern eine Rübe, die der irische Bösewicht Jack Oldfield zuerst mit einer Kerze erleuchtete. Auf den Kürbis kamen die irischen Einwanderer erst in den USA, weil Rüben dort kaum zu bekommen waren. Eine Menge Kürbisrezepte gibt es natürlich in speziellen Halloween-Büchern oder im Internet. Aber auch andere Ideen machen sich gut auf dem Halloween-Buffet. Wie wäre es mit einem leckeren Obstsalat aus einer ausgehöhlten, zum Totenschädel geschnitzten Melone?

Spinnen, Geister und Schlangen gehören auf jedes Halloween-Buffet

Ausgefallene, liebevoll mit Gruselaccessoires verzierte Speisen und Getränke liegen zu Halloween voll im Trend. Gern dürfen auf der Tafel auch Weingummischlangen, Gummispinnen oder weiße Schaumzuckermäuse herumkrabbeln. Selbst essbare, glibberige Augäpfel gibt es zur Halloweenzeit in der Süßwarenabteilung. Ohne viel Aufwand zaubern Sie aus Schoko-Muffins Gruselspinnen: Mit Schokoglasur, Lakritzbeinen und Schokoraspeln krabbelt es im Nu auf dem dekorierten Halloweentisch. Vor allem bei Kindern kommen die süßen Spinnen auf dem Tisch gut an:

  • Fertige Schoko-Muffins mit Schokoglasur überziehen und kopfüber in eine Schüssel mit Schokoraspeln stürzen
  • Stücke von einer Lakritzschnecke als Beine abzupfen und je vier pro Seite am Muffin befestigen
  • Halbierte Marshmallows mit Schokolinsen als Gruselaugen aufsetzen – und das große Krabbeln zu Halloween kann beginnen

Tolle Dekoration für schaurig-schöne Genüsse

Auch Salate, Sandwiches und Suppen lassen sich fantasievoll dekorieren. So kann man aus Rettich- oder Kohlrabi-Scheiben kleine weiße Gespenster schnitzen, Radieschen lassen sich in Spinnen verwandeln und aus Gurken oder Karotten entstehen Schlangen, Krokodile und mehr – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wer es besonders effektvoll mag, hilft einfach mit Lebensmittelfarbe nach. Und damit alles in das Halloweenkonzept passt, sollten auch die Getränke einen Gruselfaktor aufweisen. Mit Schlamm- oder Glubschaugen-Bowle gruselt es garantiert jeden Gast.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden