Horoskop

Schwierige Sternzeichen mit großer Liebe

Widder und Skorpion: Leidenschaftliches Liebeshoroskop

Was Widder und Skorpion laut Liebeshoroskop gemeinsam haben, ist ihre große Leidenschaft. Die kann ihnen aber auch zum Verhängnis werden. Denn hinzu kommt, dass beide Sternzeichen sehr stur sein können. Sie müssen lernen, sich gegenseitig zu unterstützen und nicht mit ihren Eigenheiten zu belasten.

Liebeshoroskop_2015_12_16_Widder und Skorpion_Schmuckbild_Fotolia_konradbak
Heiße Stunden verspricht das Liebeshoroskop für Widder und Skorpion nicht nur im Bett, doch hier verstehen sich beide ohne viele Worte. © konradbak - Fotolia

Leidenschaft eint diese Sternzeichen

Zwischen Widder und Skorpion funkt es bereits beim ersten Flirt . Beide sind äußerst leidenschaftliche Sternzeichen, was dazu führt, dass das Liebeshoroskop viele aufregende Schäferstündchen beinahe garantiert. Im Bett läuft es super, denn die Turteltauben verstehen sich bestens darauf, die heimlichen Sehnsüchte und Wünsche des anderen zu erahnen und letztlich auch zu erfüllen. Das ist zwar nicht unbedingt eine stabile Basis für eine Beziehung, macht aber Spaß und bietet dem Widder das Abenteuer, nach dem er sich sehnt.

Wenn aus der Affäre tatsächlich eine Beziehung werden soll, dann ist das laut Liebeshoroskop ebenfalls möglich. Wieder kommt die Leidenschaft ins Spiel, denn beide Partner haben ähnliche Ziele: Sie wollen etwas aus ihrem Leben machen und, wenn möglich, etwas für andere bewegen. Tun sie sich zusammen, dann haben sie gute Chancen, dass sich ihre Träume auch wirklich umsetzen lassen. Sie geben sich gegenseitig immer wieder neuen Schwung und Inspiration. Allerdings können sich daraus auch einige Schwierigkeiten ergeben, wenn die Sternzeichen nicht vorsichtig sind.

Widder und Skorpion macht Eifersucht zu schaffen

Dadurch, dass Widder und Skorpion mit dem Herzen bei der Sache sind, möchten sie natürlich, dass alles so läuft, wie sie es sich vorstellen. Bei so starken Persönlichkeiten wie diesen Sternzeichen kann das aber häufig eher kontraproduktiv sein. So ergeben sich schnell Beziehungsprobleme , die für Streit und verletzte Egos sorgen. Deshalb ist es wichtig, dass beide versuchen, ihrem Partner zuzuhören, wenn der einen Vorschlag einbringt. Der sollte dann in aller Ruhe vernünftig diskutiert und nicht gleich als überflüssig abgetan werden.

Liebeshoroskop_2015_12_16_Widder und Skorpion_Bild 1_Fotolia_Viorel Sima
Versucht eines der Sternzeichen zu sehr, die Führung zu übernehmen, kann das die ganze Beziehung gefährden. Hier reagieren Widder und Skorpion sehr empfindlich. © Viorel Sima - Fotolia

Auch andere Punkte wie Eifersucht  können bei diesen Tierkreiszeichen für eine Beziehungskrise sorgen. Denn Skorpion und Widder unterscheiden sich sehr darin, was sie eigentlich von ihrem Partner erwarten. Der Skorpion will seinen Freund oder seine Freundin ganz für sich haben – wehe er wittert auch nur den Hauch eines Konkurrenten. Dann wird es schnell ungemütlich. Das Problem: Der Widder ist ein sehr freiheitsliebender Mensch, der auch gerne mal flirtet. Zu bedeuten hat das meist nichts. Jedoch erhöhen sich laut Liebeshoroskop die Chancen für einen Seitensprung, je mehr er sich von seinem Liebsten eingeengt fühlt.

Liebeshoroskop warnt vor zu viel Druck

Für diese Sternzeichen ist es ganz besonders wichtig, sich in Toleranz und Verständnis für den Partner zu üben. Das bedeutet für den Skorpion, dass er gelegentliche Solo-Streifzüge seines Schatzes akzeptieren muss. Im Gegenzug sollte der Widder das übermäßige Flirten einstellen und seinem Liebsten damit die Angst nehmen, dass er ihn verlassen könnte. Das ist der erste Schritt auf dem Weg zur großen Liebe , die selbst Streitereien und Konflikte übersteht.

Ebenso wichtig ist es für Widder und Skorpion, dass sie die vermeintlichen Macken des anderen akzeptieren. So will der Skorpion immer alles genau unter die Lupe nehmen und tiefer bohren, um Dinge zu verstehen. Das nervt den schnelllebigen Widder, der sich oft nur kurze Zeit einer Sache widmen kann. Weiter rät das Liebeshoroskop: Machtkämpfe sind unbedingt zu vermeiden. Denn hier reagieren beide ziemlich empfindlich. Versuchen Sie, stets als Partner zu agieren und begegnen Sie sich auf Augenhöhe. So kann es klappen und keiner fühlt sich gering geschätzt oder falsch behandelt. Eine Trennung  wird so immer unwahrscheinlicher.

Kommentare

www.viversum.de