Ratgeber

Niedlich oder sexy?

Katze schminken: Karnevals-Make-up für Kids & sexy Cats

Katzen können geheimnisvoll und elegant oder süß und sanft sein. Wer sich oder die Kleinen zum Fasching als Katze schminken möchte, braucht neben dem richtigen Outfit aber auch das passende Karnevals-Make-up. Eine Anleitung für a sweet little cat und ein paar Tipps für sexy Katzen gibt’s hier.

Katze-schminken_Pixabay
© Pixabay.com

Katze schminken: Karnevals-Make-up für einen süßen Stubentiger

Kinderfasching  steht vor der Tür und Ihr Spross hat sich für ein niedliches Kätzchen entschieden? Dann steht das Outfit sicher schon fest, fehlt nur noch der richtige Look fürs Gesicht. Typisch für eine Katze ist ihr dichtes Fell, klar, aber auch die Form ihrer Augen, die niedliche Nase und Schnurrhaare sind charakteristisch. Möchten Sie Ihr Kind als Katze schminken, sollten Sie diese Merkmale unbedingt ins Karnevals-Make-up einbinden. Farben brauchen Sie nicht viele, es genügen Weiß, Grau, Schwarz und Rot. Los geht’s.

Nachts sind bekanntlich alle Katzen grau – schminken Sie also das Gesicht im ersten Schritt mit hellgrauer Wasserfarbe. Diese dient als Basis für das weitere Make-up. Am besten tragen Sie die helle Grundierung mit einem breiten Pinsel oder einem Make-up-Schwämmchen auf – so lässt sich die Schminke gut verteilen. Ist das ganze Gesicht grau, ist die Augenpartie an der Reihe. Hierfür betonen Sie den oberen Wimpernkranz mit einem schwarzen Eyeliner und verbinden dann die Augen-Außenseiten mit dem äußersten Punkt der Brauen. Ziehen Sie die Augenbrauen dann ebenfalls schwarz nach und schließen Sie den Bogen nach innen ab. Die so konturierte Fläche zwischen Augen und Brauen wird nun mit weißer Wasserfarbe ausgemalt.

Eine Katze schminken: Das Finish fürs Kinder-Make-up

Tipp für alle, die ihr Kind als Katze schminken wollen: Katzen haben Stupsnäschen, die Nase bekommt daher nur eine schwarze Nasenspitze. Malen Sie dafür einen schwarzen, runden Fleck auf und ziehen Sie diesen mit einem dünnen Streifen bis zur Oberlippe. Bereit für die perfekte Katzenschnute? Dann nehmen Sie die weiße Farbe noch einmal zur Hand und malen Sie dem Kätzchen eine helle Mundpartie, links und rechts über der Oberlippe und mittig unterm Mund zum Kinn hin. Nun noch die Schnurrhaare aufmalen, ein paar Härchen auch auf Stirn und Kinn zeichnen und mit einem roten Lippenstift den Look perfekt machen.

Sexy Cat: Katzenaugen sind das A und O

Wer älter als 14 ist, kann vom süßen Katzen-Look Abstand nehmen. Das Karnevals-Make-up darf dann ruhig etwas sexier ausfallen. Ganz wichtig: verführerische Katzenaugen, die Ihrem Gesicht einen geheimnisvollen Ausdruck geben. Wie’s geht? Ganz einfach: Tragen Sie zunächst eine Eyeshadow-Base aufs obere Augenlid auf und greifen Sie dann zu einem schwarzen Eyeliner. Konturieren Sie mit diesem Ihre Augen von innen nach außen, lassen Sie aber die Außenseiten in einer breiten Spitze auslaufen. Diese lässt Ihre Augen schmaler und breiter erscheinen. Nun mit einem dunkelgrauen Eyeliner die Kanten optisch etwas weicher malen und mit einem hellen Lidschatten, den Sie etwas anfeuchten, am inneren unteren Wimpernkranz Akzente setzen. Wenn Sie jetzt die Augen noch ein wenig zusammenkneifen, wird der sexy Cat-Look noch geheimnisvoller.

Sie möchten es bei den Augen belassen und keine Katze schminken, die auch Barthaare und Stupsnase hat? Dann sollte Ihr Dress unmissverständlich klarmachen, welche Rolle Sie spielen. Entscheiden Sie sich zum Beispiel für ein sexy Catwoman-Kostüm  in hautengen Klamotten. Und nicht vergessen, ab und zu mal Miau zu sagen – schließlich sind Sie eine Katze und das können Sie ruhig hören und nicht nur sehen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden