Ratgeber

Welches Kostüm passt zu mir?

Kostüme für Karneval 2016: Von sexy bis futuristisch

Zur fünften Jahreszeit  gehören Jecken, Kamelle  und selbstverständlich die passende Verkleidung. Die Kostüme für Karneval 2016 folgen einem besonderen Trend: Für die Damen wird es sexy, für die Herren hauteng. Aber welches Kostüm zu Ihnen persönlich passt, erfahren Sie durch den folgenden Test! 

Trendige Kostüme: Karneval 2016 kann kommen

Mit silbern glitzernden und metallisch glänzenden Kostümen lagen Sie letztes Jahr voll im Trend. 2016 wird es für die Damen hingegen besonders sexy. Besonders angesagt sind beim nächsten Karnevalsfest weibliche Verkleidungen à la Cleopatra oder sexy Indianerin. Tipp: Der Fransenlook mit schwarzer  Karnevalsperücke  und Stirnband lässt sich aus alten Klamotten wunderbar auch selbst zusammenstellen.

Sie möchten Karneval als japanische Unterhaltungskünstlerin gehen? Typisch für den Geisha-Look: Kimono und Puppengesicht. Schmink-Tipps gibt's hier.

Zum Artikel

Besonders geheimnisvoll wirken Sie beim nächsten Karnevalsfest hingegen als Geisha. Ganz wichtig: Ein elegantes asiatisches Kleid aus weichem Stoff und schwarze toupierte Haare. Wer blond ist, kann auch hier auf eine Perücke zurückgreifen. Ganz wichtig für einen authentischen Auftritt: kleine Trippelschritte und ein auffälliges Make-up. Hierfür am besten das ganze Gesicht inklusive Dekolleté weiß schminken, Augen und Augenbrauen mit schwarzem Kajal betonen und den Mund in Herzform knallrot schminken.

Kreative Kostümideen: Jecken aus der Zukunft

Beim Karneval können Sie mit dem passenden Filmkostüm endlich in Ihre Lieblingsrolle schlüpfen. SAT.1 stellt die aktuellen Trends aus Film & TV vor.

Zum Artikel

In einem  Faschingskostüm  mit futuristischem Touch machen Sie auch in dieser Saison nichts falsch. Denn die Kostüme für Karneval 2016 orientieren sich am Thema Luft- und Raumfahrt. Partywütige Astronauten, Stewardessen und Piloten sind in diesem Jahr der Hingucker. So richtig in der Materie sind Sie außerdem mit einer waschechten Science Fiction-Verkleidung. Passend wäre zum Beispiel ein Darth Vader-Kostüm aus den bekannten Star Wars-Filmen. Mit einer Verkleidung als Captain Kirk, Scotty oder Spock aus Star Trek liegen Sie ebenfalls goldrichtig. Grundsätzlich sind  Filmkostüme  immer eine gute Idee: Wie wäre es zum Beispiel mit einem Batman-, Superman- oder Spiderman-Kostüm? Besonders innovativ treten Sie mit einem Morphsuit auf, einem hautengen Nylon-Ganzkörperanzug, der auch den Kopf bedeckt – in diesem Jahr ein echter Renner.

Kostüme für Karneval: Kinderleicht

Auch die Kleinen wollen Karneval in eine andere Rolle schlüpfen – dann fragen Sie sie zunächst selbst, welche Verkleidung sie sich vorstellen. Denn vor allem kleine Kinder gruseln sich schnell vor furchteinflößenden Figuren wie Piraten und Hexen und möchten daher lieber als Prinz oder Fee gehen. Besonders im Trend liegen 2016 Tierkostüme – zum Beispiel Suits im Frosch- oder Haifisch-Look, aber auch 2 in 1-Outfits, sprich Prinzessinnen- oder Cowboy-Kleidung, die an das Pferd gleich drangenäht ist. So schlüpfen die Kleinen in die Hinterbeine des Tieres und reiten so zum Kinderfasching: Ein Heidenspaß für Pferdenarren.

Kostüme für Karneval: Selber machen oder kaufen

Damit sich der Aufwand in Grenzen hält, können Sie die Kostüme für Karneval 2016 im Vorfeld bequem einkaufen. Soll es etwas preiswerter sein, lohnt es sich, ein paar alte Verkleidungen aus dem eigenen Schrank oder dem Secondhand-Laden kreativ miteinander zu kombinieren. Ein Weltraum-Cowboy-Kostüm oder ein Pirat mit Lasergewehr liegt schließlich auch dieses Jahr im Trend.

Kommentare

Fan werden