Ratgeber

Faschingsoutfits mit Geschichte

Partnerkostüme: Ideen mit Spaßfaktor

Beim Karneval ist das Verkleiden schon der halbe Spaß. Partnerkostüme können diesen Frohsinn noch verdoppeln. Ob mit dem Schatz oder der besten Freundin, ist ganz egal. Aufeinander abgestimmte Outfits lassen keinen Zweifel daran, wer zu wem gehört. Und das Beste: Sie können alle Kostüme mit wenig Aufwand selber machen. Ideen hier.

Partnerkostüme-dpa
© dpa

Partnerkostüme à la „Frau Holle“ selber machen

Faschingskostüme_2015_12_17_Partnerkostüme_Bild 1_fotolia_Kristin Gründler
Ob Sie sich als Glücksmarie und Pechmarie auf der Karnevalsparty vertragen oder so tun, als könnten Sie sich nicht leiden, bleibt Ihnen überlassen. Hauptsache die Partnerkostüme sind perfekt aufeinander abgestimmt. © Kristin Grndler - Fotolia

Sie sind die Klassiker, aber immer wieder gern gesehen: Figuren aus Märchen. Nutzen Sie die unterschiedlichen Haarfarben zwischen Ihnen und der Freundin und verkleiden Sie sich beispielsweise als Glücks- und Pechmarie wie aus dem Märchen „Frau Holle“. Es kann natürlich auch mit Perücken nachgeholfen werden. Ein paar Ideen gefällig? Als gute Glücksmarie, die mit Gold überschüttet wurde, wählen Sie ein helles, flatteriges und mädchenhaftes Kleid – gern in Goldtönen – und schminken sich einen Porzellanteint mit Glitzerpuder. Dieses verteilen Sie auch großzügig über andere freiliegenden Körperteile wie den Armen. Gold ist das Credo, also bringen Sie den Farbton so üppig in Ihrem Kostüm unter wie möglich. Vor allem Ihr Haar sollte gülden sein, Glitterspray also großzügig verwenden.

Das arme Pechmariechen hingegen bleibt so schlicht wie möglich. Wählen Sie ein weites schwarzes Kleid, es darf auch gern schon etwas älter und eingerissen sein. Das Make-up sollte sich auf dunkle Schatten unter den Augen und auf den Wangen beschränken. Die bestenfalls schwarzen Haare brauchen dabei kaum Styling: Je ungepflegter und strähniger, desto stilechter.

Rotkäppchen und Wolf als Partnerkostüme zum Fasching

Faschingskostüme_2015_12_17_Partnerkostüme_Bild 2_fotolia_Jandrie Lombard
Karnevalskostüme lassen sich auch wunderbar selber machen und improvisieren. Rotkäppchens Wolf zum Beispiel erkennt auch ohne Fell jeder, wenn er dunkel gekleidet ist. © Jandrie Lombard - Fotolia

Unterstreichen Sie Ihre Partnerkostüme mit Ihrer Körpersprache. Für ein Partnerkostüm mit dem Schatz können Sie sich zum Beispiel Rotkäppchen zum Vorbild nehmen. Sie sind natürlich das Rotkäppchen und kleiden sich in roten Farben. Eine rote Mütze kann als Kappe verwendet werden, ein großes rotes Tuch ersetzt das Cape. Malen Sie sich Apfelbäckchen und einen Kussmund auf, liebe Damen. Das Wichtigste ist der Korb als Accessoire. Diesen haben Sie bestimmt schon zuhause. Legen Sie ihn mit einer karierten Serviette aus.

Ihre bessere Hälfte kann nun das Tier im Manne herauslassen. Als Kontrast zum Rotkäppchen kleiden sich Männer als Wolf dunkel. Optimal ist auch ein alter Pelzmantel, der von der Oma vererbt wurde und nun endlich wieder glänzen kann. Das macht das Kostüm zusätzlich günstig, weil Sie sich nichts Neues kaufen müssen. Ansonsten können Sie aber auch das Fell selber machen. Bekleben Sie hierfür einen ollen Pulli mit alten Fellresten. Das Gesicht sollte grau bemalt werden – mit großen schwarzen Augen. Auf einem alten Haarreifen können Sie mit Fell beklebte Pappohren befestigen.

Ideen aus der historischen Vergangenheit

Faschingskostüme_2015_12_17_Partnerkostüme_Bild 3_fotolia_Greatpapa
Ideen für Partnerkostüme können auch aus der Geschichte kommen: Verkleiden Sie sich zum Beispiel als Bonnie und Clyde. © Greatpapa - Fotolia

Doch auch Kostüme für realitätsnähere Figuren aus der Geschichte lassen sich schnell selber machen. Ein berühmtes Beispiel für ein gelungenes Partnerkostüm ist das Gangsterpärchen Bonnie & Clyde. Die derzeitige Mode hilft beim Styling. Fast jede Frau nennt einen Bleistiftrock  ihr Eigen. Diesen kombinieren Sie mit einem figurbetonten Pullover und einer schicken Baskenmütze. Er trägt einen Anzug, möglichst im Retro-Style. Das wichtigste Stilelement ist hier der Hut. Um den Look perfekt zu machen, besorgen Sie sich Waffenattrappen im Kostümverleih.

Partnerkostüme aus der Geschichte sind sehr beliebt. Wie wäre es mit Robin Hood  und Jungfer Marian? Der Look lässt sich mühelos selber machen. Benötigt werden dafür eine grüne Strumpfhose, braune Sommershorts und Stiefel. Obenrum genügt ein einfaches Hemd. Den passenden Hut können Sie sich aus Pappe selber basteln. Auch das Kostüm für Maid Marian ist für DIY-Liebhaber kein Problem. Als Burgfräulein trägt sie weite weiße Gewänder. Dazu können Sie ein altes weites Nachthemd leicht umfunktionieren. Mit einem als Gürtel gebundenen Tuch betonen Sie die klassische tiefe Taille der Zeit. Als Schmuck für die offenen Haare basteln Sie sich ein Diadem aus goldener Pappe. Und wenn Ihnen so gar keine Ideen zufliegen wollen, tauschen Sie bei der Kostümierung einfach das Geschlecht. Alles Nötige für diese und weitere Partnerkostüme finden Sie meist in Ihrem Kleiderschrank.

Sie und Ihr Schatz sind echte Draufgänger? Dann sind Vampir- , Zombie- und Piraten-Verkleidungen  als Partnerkostüme genau das Richtige für Sie – nicht nur an Halloween. Ideen, wie Sie diese selber machen können, gibt’s ebenfalls im SAT.1 Ratgeber.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden