Ratgeber

Fliegerbegleitung mit Glamour-Faktor

Stewardess-Kostüm: Tipps für die Karnevalsverkleidung

Sie sind unnahbar, wunderschön und regen sexy Fantasien an: Stewardessen. Sie möchten auch einmal ins Stewardess-Kostüm schlüpfen? Welcher Zeitpunkt wäre dafür besser geeignet als Karneval. Ideen für die Faschingsverkleidung inklusive Knoten-Tipp fürs Halstuch gibt’s hier, im SAT.1 Ratgeber.

Stewardess-Kostüm_dpa
© dpa

Stewardess-Kostüm: Welche Kleidung kommt infrage?

Als sexy Krankenschwester waren Sie schon im letzten Jahr verkleidet, dieses Jahr möchten Sie Freunde und Co. mit einem glamourösen Faschingskostüm überraschen? Bestens dafür geeignet: das Stewardess-Kostüm. Merkmal der Stars der Lüfte: feminine Kleidung. Eine Hose kommt also erst gar nicht an die schlanken Beine. Stattdessen wird die untere Körperhälfte mit einem knielangen, engen Rock in Szene gesetzt, beispielsweise einem Bleistiftrock . Unterm Rock geben transparente Strümpfe den Blick auf Ihre Beine frei. So viel Eleganz beißt sich natürlich mit Sportschuhen wie Sneakers. Diese sind vielleicht für die ausgiebige Shopping-Tour eine gute Wahl, nicht jedoch für das Stewardess-Kostüm zum Karneval. Ballerinas passen schon besser, doch fehlt noch immer der Sex-Appeal. Klar, die einzig richtige Wahl für das sexy Faschingskostüm sind High Heels.

Sie haben einige schicke Jacketts bei sich im Kleiderschrank hängen? Perfekt, denn diese gehören zum Stewardess-Kostüm dazu. Ob mit kurzen oder langen Ärmeln, bleibt Ihnen überlassen. Die Jäckchen sollten allerdings in jedem Fall tailliert sein, damit sich eine schöne Silhouette ergibt. Das i-Tüpfelchen des Outfits bildet der Hut. Dieser kann beliebig geformt sein. Den Klassiker auf dem Stewardessen-Haupt bilden Schiffchen.

Stewardess-Accessoire: Halstuch binden

Das beliebteste Accessoire der Flugbegleiterinnen: ein Halstuch. Ein grobgestrickter Schal ist natürlich fehl am Platz. Ein zarter Stoff, gekonnt um den Hals gewickelt, trifft es hingegen goldrichtig. Ihnen fehlt noch die richtige Technik zum Knoten? Ein stylischer Krawattenknoten entsteht wie folgt: Falten Sie das Tuch zunächst zu einem Schal, indem Sie die gegenüberliegenden Ecken in der Mitte berühren. Dann das Halstuch zur Hälfte falten und mittig einen Knoten machen. Legen Sie als nächstes den Stoff um den Hals, sodass die Enden nach vorne zeigen. Nachfolgend stecken Sie ein Ende durch den Knoten und ziehen dieses auf der anderen Seite wieder heraus. Wiederholen Sie den Schritt mit dem anderen Ende. Nun nur noch die Halstuchenden etwas nach unten ziehen – fertig ist Ihr Krawattenknoten.

Rot, Blau, Orange – die Qual der Kleidungswahl

Ein komplettes Stewardess-Kostüm können Sie im Internet oder auch im Karnevalsshop erwerben. Möglicherweise bietet aber auch Ihr Kleiderschrank eine breite Palette an Verkleidungsmöglichkeiten. Achten Sie bei den oben genannten Kleidungsstücken auf Farbgleichheit. Flugbegleiterinnen tragen in der Regel ein einfarbiges Kostüm – stimmen Jackett und Rock optisch überein, ist dies natürlich perfekt. Wer kein passendes Jäckchen zur Hand hat, kann das sexy Faschingskostüm auch in Kombi mit einer enganliegenden, schlichten Bluse tragen. Welche Farbe Sie letztlich wählen, bleibt Ihrem Geschmack überlassen. Auch in der Realität sehen die Stewardess-Kostüme nicht alle gleich aus, sondern unterscheiden sich von Airline zu Airline.

Sexy Faschingskostüm: Must-have 

Ein Rock gehört zum Stewardess-Kostüm dazu. Aber auch in kurzen Shorts kann das Outfit elegant und zudem originell aussehen. Achten Sie auf Farbgleichheit und peppen Sie ein schlichtes Outfit beispielsweise mit besonders großen Knöpfen sowie Applikationen auf. Ein Minikleid oder ein Minirock mit Bluse ist zudem eine sexy Alternative für das Stewardess-Kostüm. Statt High Heels können Sie auch Stiefel tragen und zu Netzstrumpfhosen greifen. Abgerundet wird das Outfit mit einem dezenten oder verführerischen Make-up, je nach Geschmack. Mut zum Glamour!

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden