Ratgeber

"Mamma mia" – Karneval als Mario

Super-Mario-Kostüm: Tipps für das Karnevals-Outfit

Wer ist der beliebteste Klempner der Welt? Na klar, Super Mario. Wer noch ein Outfit für Karneval sucht, macht mit dem Super-Mario-Kostüm alles richtig. Als lustiges Karnevalskostüm ist es für Groß und Klein geeignet. Wie Sie ohne viel Aufwand zum schnauzbärtigen Super Mario werden, erfahren Sie hier.

Super-Mario-Kostüm_dpa
© dpa

Super Mario-Kostüm: Blaumann oder Latzhose als Basiskleidung

Das Super Mario-Kostüm ist allseits beliebt: Zum einen, weil so gut wie jeder Fan des Videospiels ist, das seit den 1980er Jahren die Finger aller Zocker wund werden lässt. Andererseits ist das lustige Karnevalskostüm kinderleicht anzufertigen. Die meisten Kleidungsstücke haben Sie bestimmt in Ihrem Kleiderschrank.

Super Mario ist von Beruf Klempner, das passende Outfit dazu: ein Blaumann. Vielleicht haben Sie einen Handwerker in der Familie und können sich die Berufskleidung ausleihen. Die Alternative für Kinder und auch Erwachsene, die keinen schmucken Blaumann besitzen: eine Latzhose. Am besten in einem satten Royalblau. Ein Detail darf auf der Latzhose nicht fehlen – die markanten gelben Knöpfe, die die Hosenträger halten. Überkleben Sie ganz einfach die bereits vorhandenen Knöpfe mit gelben Stoffresten oder schneiden Sie gelbe Kreise aus Tonpapier aus und befestigen Sie diese an beschriebener Position.

Super Mario ist zwar ein schneller Flitzer, doch zu den schlankesten Kerlen gehört er nicht. Wer Echt-Mario sein will, stopft die Körpermitte also mit einem Kissen aus. Die Hose sollte daher lieber nicht zu eng anliegen und dehnbar sein.

Lustiges Karnevalskostüm: Rotes Shirt und weiße Handschuhe

Der italo-amerikanische Klempner trägt zum satten Blau ein feuriges Rot – ziemlich farbenfroh der kleine Kerl. Bestimmt findet sich in Ihrem Kleiderschrank ein rotes Sweat- oder T-Shirt, das Sie anziehen können. Ebenfalls typisch Mario: weiße Handschuhe, beispielsweise aus Satin-Strick. Noch ein paar schlichte schwarze Schuhe dazu und das Super Mario-Kostüm ist so gut wie fertig.

Unverzichtbares Mario-Accessoire: Die Schirmmütze

Ein wichtiges Detail des lustigen Faschingskostüms  ist natürlich die knallrote Schirmmütze. Diese können Sie entweder im Fachgeschäft kaufen oder eine bereits bestehende Mütze mit rotem Stoff überziehen. Vorn auf der Mütze darf natürlich das Mario-Emblem nicht fehlen: ein großes M. Entweder Sie bügeln ein Emblem mit dem Buchstaben „M“ auf die Mütze auf oder Sie basteln aus rotem und weißem Bastelpapier oder anderem Material das Symbol und kleben dieses auf den Hut. Damit das rote „M“ auf der roten Mütze nicht untergeht, einfach den Buchstaben auf einen weißen Kreis kleben und so befestigen.

Kein Mario-Kostüm ohne Mario-Schnäuzer

Marios dichter, dunkler Schnäuzer ist Kult und darf bei der Kostümierung selbstverständlich nicht fehlen. Wer nicht von Natur mit einem dichten Bartwuchs gesegnet ist, kann sich einen Fake-Bart kaufen und mit Doppelklebeband befestigen. Alternativ können Sie außerdem einfach mit schwarzer Schminke einen Schnauzbart über die Oberlippe malen. Jetzt noch ein herzerwärmendes Lächeln aufsetzen und das Super Mario-Kostüm ist perfekt.

Das Super Mario-Outfit eignet sich übrigens bestens für ein Partnerkostüm. Wer ist der beste Freund von Mario? Sein italienischer ‚compagno‘ Luigi natürlich! In Ihrer Verkleidung unterscheiden sich die beiden kaum. Statt Rot trägt Luigi Grün und auf seiner Mütze prangt ein großes „L“.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden