Ratgeber

Motto, Faschings-Deko, Musik – an alles gedacht?

Faschingsparty: Tipps für ein bombastisches Fest

Der Rosenmontagszug endet irgendwann – wohin jetzt mit den lieben Freunden? Wer keine Lust auf Kneipentouren hat, organisiert einfach seine eigene Faschingsparty. Damit sich nicht alle langweilen, gilt es einige Vorbereitungen zu treffen. Tipps für die närrische Faschingssause unter Freunden, hier im SAT.1 Ratgeber.

Faschingsparty-dpa
© dpa

Ohne Motto keine Faschingsparty

Karneval bietet einen entscheidenden Vorteil: Wer keine Spaßbremse ist, verkleidet sich. Die Kostümwelt bietet schier unendliche Möglichkeiten – von Tierkostümen, etwa Marienkäfer  oder Pinguin , über Verkleidungen als Animationsfilmfigur – die Minions  lassen grüßen –, bis hin zu schaurig-schönen Vampir- und Dracula-Gestalten ist alles dabei.

Karneval steht vor der Tür – die Kinder freut’s. Wie Sie die kleinen Jecken auf der Kinder-Faschingsparty bei Laune halten, verraten wir hier.

Zum Artikel

Tipp: Veranstalten Sie eine Mottoparty, denn steht die Karnevalsfiesta unter einem besonderen Stern, geben Sie unentschlossenen Gästen schon mal eine Inspiration für ihre Verkleidung. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Superhelden-Motto? Batman, Superman, Spider Man, Catwoman – der Pool an Helden und sympathischen Antihelden ist riesengroß. Sie haben allesamt einen Lieblingsfilm? Dann schlüpfen Sie für einen Tag in die Rolle Ihrer Lieblingsfigur. Je mehr Rivalen unter den Filmfiguren, desto besser. So können Sie sich bei den Faschingsspielen richtig gut austoben, denn die Kontrahenten sind dank Verkleidung schon vorgegeben.

Stimmungsvolle Faschingsdeko

Eine Faschingsparty ohne Karnevalsdeko? Nicht bei Ihnen. Wie soll denn sonst Narrenstimmung aufkommen? ‚Mehr ist mehr‘ ist hier das Motto. Auf harmonische Gestaltung kommt es nicht an – schrill und bunt, das ist Karneval. Lassen Sie überall Luftballons fliegen, verteilen Sie bunte Luftschlangen und Girlanden im Raum, versprühen Sie Konfetti-Spuren – ans Aufräumen können Sie am nächsten Tag immer noch denken. Auch bunte Lichter anstatt greller Deckenfluter sorgen für eine fulminante Stimmung.

Musik und Spiele sorgen für zusätzlichen Spaß

Damit die Faschingsparty auch gut in Schwung kommt, darf Musik nicht fehlen. Neben aktueller Hits und Präferenzen sorgen Karnevalsklassiker wie „Eisgekühlter Bommerlunder“ oder „Drink doch ene mit“ für gute Stimmung. Aber auch Faschingsspiele sind eine gute Idee, um die lahme Partygesellschaft auf Touren zu bringen. Lust auf ein Trinkspiel, das etwas Kreativität abverlangt? Bei „Das Erste Mal“ beginnt ein Spieler einen Satz mit „Ich hab noch nie...“ zum Beispiel einen Knutschfleck gehabt. Sie schon? Dann müssen Sie und alle Mitspieler, die mit Knutschflecken seit langer Zeit vertraut sind, einen Kurzen trinken. Den Alkohol dürfen Sie aussuchen, Hauptsache der Stoff geht nicht schon nach kurzer Zeit aus. Wer es nicht so feuchtfröhlich mag, kann zum Luftballon greifen und den Luftballontanz aufführen. Einfach das ovale Stück zusammen mit einem Partner zwischen Po, Kopf oder beliebigem Körperteil einklemmen und dann zur Musik tanzen. Sie und Ihr Partner haben es als einzige geschafft, das Rund nicht auf den Boden fallen zu lassen? Glückwunsch, gewonnen!

Partyhäppchen als Alkoholbinder

Last, but not least dürfen bei einer Faschingsparty die Häppchen nicht fehlen. Wer keine Lust hat, stundenlang in der Küche zu stehen, besorgt sich ganz einfach die Snack-Klassiker: Krapfen , Amerikaner, Mutzenmandeln – mit Fettgebäcken wird an Karneval nicht gegeizt. Sie möchten Ihren Gästen lieber etwas Deftiges auftischen, damit sie wegen exzessiven Alkoholkonsums am Ende nicht unter den Tischen liegen? Dann bereiten Sie doch beispielsweise einfache Rezepte wie Currywurst, Chili con carne oder Gulaschsuppe zu. Neben Hochprozentigem sollten Säfte, leichte Cocktails und natürlich Wasser nicht fehlen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden