Ratgeber

Dunkle gegen weiße Schokolade

Bitterschokolade oder weiße Schokolade – beide sind beim Abnehmen sicherlich nicht die besten Begleiter. Wer auf Kalorien achtet, der muss aber nicht vollends auf Schokolade verzichten. Denn Schokolade gibt es durchaus mit wenig Kalorien, wie Ernährungsexperte Sven-David Müller erklärt.

20.06.2012 12:00 | 2:21 Min | © SAT.1

Gesunde Ernährung: Klarer Sieg für die Bitterschokolade

Nicht nur Kinder mögen in der Regel viel lieber die weiße, mit Kalorien beladene Schokolade als die zartbittere und weniger süße Schwester. Ungeachtet des Geschmacks und der Kalorien ist Bitterschokolade jedoch in der Kategorie "Gesunde Ernährung" der klare Sieger: Bitterschokolade enthält viele Ballaststoffe und Kalium. Der höhere Anteil an Kakao und sekundären Pflanzenstoffen senkt zudem den Blutdruck. Ergänzend helfen Bitterschokolade und weiße Schokolade dabei, den Blutzuckerspiegel konstant zu halten und sind in Maßen durchaus Teil einer gesunden Ernährung - wenn da nur die Kalorien und das Abnehmen nicht wären.

Kalorien: Zweiter Punkt für die Bitterschokolade

Schokolade ist lecker, nur leider auch ein sündhaftes Kalorienvergnügen. Wer also die Badehosen- oder Bikinifigur für den Sommer nicht aus den Augen verlieren möchte, sollte Schokolade lediglich in Maßen verzehren. Wichtig für eine gesunde Ernährung: Bitterschokolade enthält etwas weniger Zucker und Fette als weiße Schokolade und hat deshalb auch etwas weniger Kalorien. Während einer Diät oder für diejenigen, die Kalorien zählen, also eindeutig empfehlenswerter.

Geschmack: Kalorien schmecken besser

Leider gilt bei Schokolade auch die Regel: Was besser schmeckt, macht leider auch dicker und enthält viele böse Kalorien. So ist es auch bei der weißen Schokolade. Legen wir also den Aspekt gesunde Ernährung und Kalorien beiseite und werten nur den Geschmack, geht der Punkt klar an die weiße Schokolade. Wer aber erfolgreich abnehmen und auf Kalorien achten möchte, der sollte lieber zu Bitterschokolade greifen.

Eindeutiger Sieger: Die Bitterschokolade

So gut die weiße Schokolade auch schmecken mag, wer erfolgreich Abnehmen und auf Kalorien achten möchte, der streicht die weiße Schokolade lieber von seinem Speiseplan und greift zu Bitterschokolade. Denn mit der lassen sich auch Heißhungerattacken leichter bekämpfen. Der Sieg im Duell "Bitterschokolade gegen weiße Schokolade" geht deshalb eindeutig an die Bitterschokolade. Jedoch sollte man Zartbitterschokolade auch nur in Maßen genießen, da sie in Mengen ebenso reichlich Kalorien enthält und eine Kalorienbombe ist. Das kann wiederum zu einer Gewichtszunahme führen und die positive Wirkung auf den Blutdruck wird erneut zunichtegemacht.

Mehr Videos von MySporty gibt es  hier .

Das könnte Sie auch interessieren:

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Am 31.10. ist Halloween!

Was es mit dem gruseligen Brauch auf sich hat, schön-schaurige Kostüm- und Deko-Ideen plus tolle Rezepte für die Halloween-Party - all das und mehr...

Mehr lesen

Die beliebtesten Clips

BMI-Rechner

Trage in die entsprechenden Felder deine Werte ein und du erhälst mit einem Klick deinen Body Mass Index (BMI)