Ratgeber

Johannisbeere gegen Heidelbeere

Ein „"beeriges"“ Duell: Johannisbeere gegen Heidelbeere. Welche Beere ist gesünder und mit welcher fällt das Abnehmen leichter? Der Ernährungsexperte Sven-David Müller macht den Vergleich und erklärt, welche Frucht in Sachen "„Gesunde Ernährung“" die Nase vorn hat.

20.06.2012 12:00 | 1:55 Min | © SAT.1

Gesunde Ernährung: Kleiner Vorteil für die Heidelbeere

Die Johannisbeere ist eine richtige Vitamin C-Bombe und reich an Kalium, Eisen und Spurenelementen.  Zudem gilt die Johannisbeere als Fänger von freien Radikalen. So schützt die kleine Waldfrucht vor Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.  Dennoch ist die Heidelbeere noch ratsamer für eine gesunde Ernährung: Die Heidelbeere enthält nicht nur reichlich Vitamine, sondern ist gespickt mit sehr gesunden, sekundären Pflanzenstoffen. Diese senken das Krebsrisiko, sind gut für die Augen und helfen mit ihren Gerbstoffen bei Darmbeschwerden. 

Kalorien: Heidelbeere und Johannisbeere gleich auf

Beim Thema Abnehmen scheint das „Beerenduell“ auf den ersten Blick unentschieden auszugehen. Mit 41 Kalorien je 100 Gramm unterscheidet sich die Johannisbeere kaum von ihrer Konkurrentin, der Heidelbeere, die mit 50 Kalorien auf 100 Gramm etwas kalorienreicher ist. Auch geschmacklich liegt die Heidelbeere etwas hinter der oftmals säuerlichen Johannisbeere. Doch Vorsicht, hier tappen viele in die Fett-Falle: Aufgrund des säuerlichen Geschmacks greifen Naschkatzen gerne zu süßen Dickmachern wie Zucker oder Sahne, um die Johannisbeere aufzupeppen. Mit ausgewogener und gesunder Ernährung hat das jedoch nichts mehr zu tun. Wer es also nicht so sauer mag, der sollte die Johannisbeere mit etwas Naturjoghurt genießen. Ebenfalls wichtig zu wissen: Die kleine säuerliche Frucht, egal ob schwarz, weiß oder rot, besticht durch ihren sehr hohen Pektin-Gehalt. Dieser macht satt, ist beim Abnehmen ein idealer Partner und ideal für eine gesunde Ernährung.

Fazit: Unentschieden bei Heidelbeere und Johannisbeere

Gerade in den Sommermonaten freuen sich viele Menschen, wenn sie ein paar Kilos weniger auf die Waage bringen. Doch beim Abnehmen sollte nicht der Verlust von Kilos, sondern vor allem das Thema „Gesunde Ernährung“ im Vordergrund stehen. Da die Heidelbeere mit ihrer Fülle an sekundären Pflanzenstoffen ein kleines bisschen gesünder als die Johannisbeere ist, gleich die Heidelbeere ihren Rückstand auf der Zielgeraden noch aus, weshalb es am Ende heißt: Unentschieden beim Frucht-Duell Johannisbeere gegen Heidelbeere.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Gesund kochen mit D! und Stefan Marquard

D!s Abnehm-Bootcamp

Die beliebtesten Ratgeber-Clips

BMI-Rechner

Trage in die entsprechenden Felder deine Werte ein und du erhälst mit einem Klick deinen Body Mass Index (BMI)