Ratgeber

Wenn Mann nicht loslassen kann

5 Dinge, an denen ihr ein Muttersöhnchen erkennt

„Mama ist doch die Beste!“ Euer Freund liebt seine Mutter abgöttisch – ganz normal oder das erste Anzeichen für einen Ödipuskomplex? An diesen fünf Dingen erkennt ihr, ob euer Schatz ein Muttersöhnchen ist.

Muttersöhnchen-pixabay
© pixabay.com

#1 Bei Mama schmeckt's am besten

„Bei meiner Mutter schmeckt der Braten aber besser.“ Autsch! Diesen Satz will garantiert keine Frau hören. Und wenn Mann ihn doch fallen lässt, ist das garantiert ein eindeutiges Indiz für: Da sitzt ein Muttersöhnchen am Tisch.

#2 Waschmaschine – was ist das?

Bei Mutti zuhause musste ER keinen Handschlag machen. Auch heute denkt er noch, dass sich die Wäsche von alleine wäscht, das Bett sich selbst frisch bezieht und die Teller eigenständig in die Spülmaschine laufen. Einfach nervig…

#3 Mutti ist STETS Willkommen

Einfach mal ein gemütliches Wochenende mit romantischen Sofastunden? Pustekuchen! Beim Muttersöhnchen besteht immer die Gefahr, dass Schwiegermutti unangemeldet auf der Matte steht.

#4 Sie weiß ALLES

Es gibt eigentlich kein Thema, worüber ER nicht mit IHR spricht. Bei stundenlangen und beinahe täglichen Telefonaten erfährt die Schwiegermutter garantiert alles, was ihn beschäftigt – während frau ihm immer alles aus der Nase ziehen muss!

#5 Sie hat IMMER Recht

Wenn ihr bei den Schwiegereltern eingeladen seid, stellen sich euch schon die Nackenhaare auf: Bestimmt findet Mama wieder einen Grund, zu mäkeln. Doch darüber aufregen darf frau sich nicht, schließlich sagt Schatz: „Komm, reiß dich mal zusammen, mir zuliebe“.

Angeber-Fact: Wer seinen Mann besser verstehen möchte, sollte sich Literatur von Sigmund Freud besorgen. In seiner „Psychoanalyse“ beschäftigte sich der Neurologe mit dem berühmt berüchtigten Ödipuskomplex.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden