Ratgeber

Love is in the (h)air

Happy Valentinstag: Frisuren für den Romantik-Look

Hübsches Make-up, ein passendes Outfit, der richtige Look – am 14. Februar muss einfach alles stimmen. Schließlich ist Valentinstag. Frisuren mit Flechtelementen sind besonders beliebt. Was Sie am Tag der Liebe mit kurzen, mittel- und ganz langen Haaren machen, damit das Gesamtbild stimmt, erfahren Sie hier.

Valentinstag-Frisuren-pixabay
© pixabay.com

Lange Haare mit romantischem Zopf

Sie sind mit einer wallenden Mähne gesegnet? Dann ist ein geflochtener Zopf Pflicht zum Valentinstag – Frisuren mit Zopf wirken nämlich nicht nur verspielt und natürlich, sondern auch ein wenig verträumt, genau das Richtige für den Tag der Liebe. Flechten Sie zum Beispiel Ihren Haaransatz zu einem französischen Zopf auf eine Seite und tragen Sie die übrigen Haare offen. In Kombination mit einem schlichten Outfit und einem dezenten Make-up sind Sie mit dieser Frisur unwiderstehlich.

Unschuldig und doch geheimnisvoll – das ist genau Ihr Ding? Dann binden Sie Ihre Haare doch zu einer romantischen Flechtfrisur hinten zusammen. Einfach links und rechts auf Höhe der Ohren je einen lockeren Zopf flechten, diese verknoten und die Enden feststecken. Nicht dass die Zöpfe sich im nächsten Sturm der Liebe verselbstständigen.

Machen Sie mal halblang!

Für romantische Frisuren müssen Sie keine Haare bis zum Hintern haben. Schulterlang genügt. Tipp: Ziehen Sie einen Mittelscheitel, binden Sie je eine Haarsträhne rechts und links über dem Ohr am Hinterkopf mit zwei Haargummis zu Zöpfen und flechten Sie diese. Legen Sie dann jeden Zopf wie eine Schnecke um das jeweilige Haargummi und bilden Sie damit den oberen Teil des Herzes. Dann die beiden Zopfenden unten zusammenführen, sodass eine Spitze entsteht. Stecken Sie alles mit Haarklammern fest – bereit für den Valentinstag? Frisuren mit Flechtelementen sei Dank sollte die Antwort nicht schwerfallen.

Short Cut zum Valentinstag: Frisuren für kurze Haare

Kurze Haare bieten nicht ganz so viel Spielraum wie lange, doch auch ins kurze Haar können Sie seitlich ein paar Zöpfe flechten und die Enden unter dem Deckhaar feststecken. Ansonsten gilt: Weniger ist mehr. Lieber ein paar Mal mit der Hand durchs Haar streichen, als zu Haargel greifen und einen schnurgeraden Seitenscheitel ziehen. Done? Lieber undone – so wirkt die Frisur etwas verspielter und geheimnisvoller.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden