Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Offene Beziehung: Erfahrung von Paaren

Eine offene Beziehung: Die Erfahrung würden viele gerne mal machen. Besonders verlockend an dem Beziehungsmodell erscheint die Kombination aus liebevoller Partnerschaft und aufregendem Sex mit Fremden. Lassen sich beide Dinge ohne Weiteres in einer Beziehung vereinbaren? Zumindest die Sexpertin Paula Lambert aus „Paula kommt“ hat da ihre Zweifel.

09.12.2014 15:27 | 2:43 Min |

Polygam leben: Die Vorteile des Beziehungsmodells

In einer offenen Beziehung dürfen nicht nur die Augen mal in die Ferne schwei...
In einer offenen Beziehung dürfen nicht nur die Augen mal in die Ferne schweifen. © Pixabay

Ein ganzes Leben nur mit einer Person Sex haben. Das erscheint vielen Menschen als ein zu großes Opfer. Auch ist nicht jeder automatisch monogam gepolt. Doch das heißt nicht unbedingt, dass Sie auf die große Liebe verzichten müssen. Ist die Liebe und das Vertrauen in der Partnerschaft groß genug und wollen es vor allem beide Parteien, kann eine offene Beziehung als Erfahrung sehr erfüllend sein. Menschen, die polygam leben, berichten davon, dass dadurch frischer Wind in ihre Beziehung kommt. Sie erleben trotz der langjährigen Partnerschaft Bestätigung und Bewunderung und können Vorlieben beim Sex ausleben, die der Partner nicht teilt. Nach dem tolerierten Seitensprung wird der Sex mit dem Partner sogar als besonders intensiv empfunden.

Eine offene Beziehung: Erfahrung mit Nachteilen

Die Sexpertin Paula Lambert aus „Paula kommt“ steht dem Konzept aber eher skeptisch gegenüber. Warum also eine offene Beziehung? Die Erfahrung aus ihrem Bekanntenkreis ist, dass viele das Konzept als Schlupfloch nutzen, wenn sie eigentlich einfach beziehungsunfähig sind. Es sollte schon im Vorfeld geklärt werden, ob er oder sie die richtige Person für mich ist und auch für eine offene Beziehung. Die Erfahrung muss aber jeder selber machen.

Vertrauen ist die Basis jeder Partnerschaft.
Vertrauen ist die Basis jeder Partnerschaft. © Rido - Fotolia

Es muss vor allem genug Vertrauen und Liebe da sein, um in einer offenen Beziehung glücklich zu sein. Auch Eifersucht ist hier ein größeres Thema als bei einem Paar, das monogam lebt. Der Gedanke, dass der geliebte Mensch Sex mit jemandem hat und sich vielleicht wider Erwarten verlieben könnte, ist belastend. Die Beziehung muss stabil genug sein, um solche Zweifel auszuräumen. Außerdem sollte die Eifersucht nicht über das gesunde Maß hinausgehen. Und eines muss allen Beteiligten bewusst sein: Der Eintritt in eine offene Partnerschaft ist keine Möglichkeit, eine ohnehin schon zerrüttete Beziehung zu retten.

Miteinander Reden und Regeln aufstellen

Damit eine offene Beziehung funktioniert, muss die Kommunikation stimmen. Das Treffen mit anderen Sexualpartnern sollte nicht verschämt verschwiegen werden. Stattdessen haben Menschen in einer offenen Beziehung die Erfahrung gemacht, dass über alles geredet werden sollte. Dabei können schnell Zweifel ausgeräumt werden. Wenn jeder der Partner weiß, wer wen und wann trifft, schafft das Vertrauen . Ein Paar, das schon seit 18 Jahren eine offene Beziehung führt, ist sogar dazu übergegangen, dass sie sich die verschiedenen Sexualpartner vorstellen. Bei Heimlichkeiten kann sich die Affäre des Partners sonst schnell wie ein Vertrauensbruch anfühlen.

Ähnlich wie bei einer monogamen Partnerschaft bieten sich daher Regeln an, um die Beziehung zu schützen. Grundsätzlich sollte natürlich immer beim Geschlechtsverkehr mit anderen Partnern verhütet werden. Ein Veto bei der Wahl des Sexualpartners ist eine Option. Offenheit sollte das oberste Credo in einer offenen Beziehung sein. Wer einen Mittelweg sucht, dem rät die „Paula kommt“- Moderatorin dazu, die sexuellen Fantasien kontrolliert in Anwesenheit des Partners auszuleben. 

Fazit: Ob eine offene Beziehung eine Erfahrung wert ist, muss letztlich jeder selbst entscheiden. Ihnen sollte aber klar sein, dass diese Form des Zusammenseins eine ebenso stabile Grundlage und Regeln benötigt wie eine monogame Beziehung. Eine kaputte Partnerschaft lässt sich so nämlich nicht kitten. 

Alle Sex-Ratgeber der sixx-Sexpertin Paula Lambert gibt's auf einen Blick auf sixx.de/paula-kommt

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden