Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Was sind gute Valentinstagsgeschenke – und was No-Gos?

Blumen, Pralinen, Dessous: Verhaltensexpertin Caroline Krüll verrät, was gute Valentinstagsgeschenke sind – und welche Präsente beim Partner nicht so gut ankommen.

14.02.2014 10:00 | 5:18 Min | © Sat.1

Was schenken sich die Deutschen am Tag der Liebe?

Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn: Die Deutschen gehen ganz unterschiedlich mit dem Valentinstag um. Konsumpflicht steht gegen Romantik. Doch sich am 14. Februar nichts zu schenken, bedeutet nicht, auf Geschenke in der Beziehung ganz zu verzichten, denn viele Pärchen schenken sich lieber zwischendurch eine Kleinigkeit, ohne dass der andere es erwartet. Heikel aber ist der Verzicht auf Geschenke allerdings schon, denn während Männer in der Regel sehr erleichtert sind, wenn Frau sagt „wir schenken uns nichts“, hat die Damenwelt häufig noch ein kleines Fünkchen Hoffnung, dass sie doch etwas bekommt – und natürlich selbst etwas in der Hinterhand. Umfragen zufolge würden übrigens 20 Prozent der Befragten Konsequenzen ziehen, wenn sie am Tag der Liebe nichts geschenkt bekämen.

Wodurch zeichnen such gute Valentinstagsgeschenke aus?

Für Frauen sind Rosen zum Valentinstag  immer noch der Klassiker. Wünscht sich eine Frau Blumen zum Tag der Liebe, kann das zweierlei bedeuten: Entweder sie bekommt sonst keine oder sie findet, der Strauß hat am 14. Februar eben Tradition. Und was sind sonst noch gute Valentinstagsgeschenke? Das lässt sich pauschal nicht beantworten. Schauen Sie am besten, was Ihr Partner mag und was er rund ums Jahr als Wunsch äußert – damit liegen Sie immer richtig. So zeigen Sie Ihrem Schatz, dass Sie verstanden haben, was er liebt.

No-Gos zum Valentinstag

Während die Frage nach dem perfekten Valentinstagsgeschenk ganz individuell beantwortet werden muss, herrscht über einige Präsente Einigkeit. Schenken Sie einer Frau zum Beispiel niemals Dessous in Größe 36, wenn sie eigentlich 40 trägt. Denn dann ist nicht nur die Überraschung im Eimer, sondern wird auch Ihre Beziehung auf eine harte Probe gestellt. Und was geht für Männer gar nicht? Ein absolutes No-Go ist zum Beispiel ein Ladegerät fürs Handy. So könnte er den Eindruck bekommen, er müsse immer erreichbar sein – nicht sehr romantisch. Das Gleiche gilt im Übrigen für Haushaltsgeräte, die alles andere als gute Valentinstagsgeschenke sind, denn darüber freuen sich weder Frauen noch Männer am Tag der Liebe, ganz gleich ob Bügeleisen oder Schneeschaufel. Am 14. Februar also lieber Persönliches als Praktisches schenken – schließlich ist Valentinstag nur einmal im Jahr.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden