Ratgeber

Ein guter Flirt hängt in erster Linie von Ihrer Körpersprache ab und welche Signale Sie aussenden.

Flirt: Körpersprache ist entscheidend

SAT.1
lovers-79294_1920

Egal, ob Sie Ihren Traummann schon länger kennen und bezirzen wollen, oder ob er plötzlich auftaucht: Ein guter Flirt hängt in erster Linie von Ihrer Körpersprache ab und welche Signale Sie aussenden. 

Flirten ist eine Kunst: Die Körpersprache

Für einen guten Flirt ist es wichtig, dass Sie sich im wahrsten Sinne des Wortes vollen Körpereinsatz zeigen. Flirten ist eine Kunst, welche einige zweifellos mit in die Wiege gelegt bekommen haben und andere erst erlernen müssen. Wichtig ist, dass Sie das Objekt Ihrer Begierde mit körperlichen Signalen an sich binden. Bringen Sie Ihre weiblichen Reize gut zur Geltung und ziehen Sie ihn mit Ihren Augen in den Bann. Symbolisieren Sie Leidenschaft und Interesse – doch Achtung: Übertreiben Sie es nicht. Nichts ist schlimmer als ein überzogener, anbiedernder Blick, der mehr abschreckt als anzieht. Setzen Sie lieber hin und wieder ein freundliches Lächeln auf. So strahlen Sie Lockerheit aus und zeigen ihm dezent, dass er Ihnen gefällt. Tipp: Vermeiden Sie unbedingt eine verschlossene Körperhaltung. Verschränkte Arme und ein gesenktes Kinn sind bei einem Flirt kontraproduktiv.

Ein guter Flirt lebt von der Offensive und Zurückhaltung

Dosieren Sie Ihr Flirtverhalten gut. Ein gekonnter Flirt ist ein Spiel, bei welchen Sie mal nach vorne stoßen und sich dann wieder zurückziehen. Die Balance zwischen Offensive und Zurückhaltung muss stimmen. Männer wollen keine Frau, die sich ihnen sofort um den Hals wirft – sie wollen erobern. Allerdings dürfen Sie auch nicht zu ablehnend und distanziert wirken – diese Haltung demotiviert ihn zunehmend. Seien Sie selbstbewusst und senden ihm aufmunternde Signale.

Was sagen, was nicht sagen? Die Unterhaltung

Natürlich kommt neben der richtigen Körpersprache, interessierten Blicken und gut gesetztem Lächeln – also dem Repertoire der subtilen Verführung – irgendwann auch die Rhetorik ins Spiel. Die Unterhaltung ist die an der Oberfläche liegende Art des Flirtens. Finden Sie eine gute Balance zwischen Geheimnis und Offenheit. Dies bedeutet, dass Sie nicht sofort alles über sich preisgeben, jedoch auch nicht zu verklemmt wirken sollen. Tipp: Vermeiden Sie traurige Themen und sprechen Sie beim ersten Date auf keinen Fall über vergangene Partnerschaften oder Ihre Einsamkeit.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Fan werden