Ratgeber

Mit Selbstbewusstsein und Charme verführen

Flirten lernen als Frau: Tipps für mehr Erfolg

Der Typ mit dem George Clooney-Lächeln an der Bar hat es Ihnen mächtig angetan? Das Problem: Wie sprechen Sie ihn an? Flirten lernen als Frau ist gar nicht so einfach – insbesondere für eher schüchterne Damen. Tipps, wie Sie sich vom scheuen Häschen in eine selbstbewusste Lady verwandeln, gibt‘s hier, im SAT.1 Ratgeber.

young-woman-656315
© Pixabay.com

Gesundes Selbstbewusstsein entwickeln

Immer nur den Männern die Initiative zu überlassen, ist nicht nur unfair und feige, sondern vielleicht sogar der schlimmste Fehler Ihres Lebens. Womöglich entgeht Ihnen die große Liebe, nur weil Sie Schiss hatten, einen Mann anzusprechen. Also, liebe Ladies: Bauch rein, Brust raus und Mund auf!

Flirten lernen – als Frau wie als Mann – ist kein Hexenwerk. Sie müssen sich nur an ein paar Punkte halten und üben, üben, üben. Lektion Nr. 1: Schauen Sie Ihr Spiegelbild an und loben Sie sich selbst, etwa Ihr schönes Lächeln oder Ihre sagenhaften Augen. Sprechen Sie laut aus, was Sie an sich mögen und wiederholen Sie dies mehrmals. Sie werden sich sicher seltsam dabei vorkommen, dahinter aber steckt ein wichtiger Gedanke: Nur wer sich selbst liebt, strahlt das auch aus. Ein gesundes Selbstbewusstsein wirkt eben attraktiver als ein ängstliches Rehkitz.

Den besten Flirtspruch? Gibt’s nicht!

Jetzt kann’s auf die Pirsch gehen. Eines schon mal vorweg: Den perfekten Flirtspruch  gibt’s nicht. Wer Männer ansprechen möchte, sollte sich immer auf die jeweilige Person einlassen. Versuchen Sie es erst gar nicht mit 08/15-Phrasen, die kommen bei Männern genauso wenig an wie bei Frauen.

Flirten lernen als Frau: Small Talk üben

Ist der erste Schritt gewagt, etwa durch ein ehrliches „du bist mir aufgefallen“, heißt es: Small Talk führen. Fallen Sie bloß nicht mit der Tür ins Haus. Das weckt in der Regel nur den Fluchtinstinkt des Gegenübers. Damit es mit der kurzen Unterhaltung auch klappt, sollten Sie diese üben – und zwar mit jedem. Ob mit der lieben Oma in der U-Bahn oder dem netten Herrn am Kiosk – üben Sie sich in der Kunst der short-conversation. Mit der Zeit wissen Sie, wie der Hase läuft, und verlieren Ihre Scheu.

Keine Angst vor Körben

Flirten ist immer auch ein Risiko. Dabei ist es ganz normal, auch den einen oder anderen Korb zu kassieren. Na und? Pech für den Herrn, denn ihm entgeht eine klasse Braut. Lassen Sie sich davon nicht entmutigen, neue Menschen kennenzulernen. Nach einiger Zeit ist nach dem Korb vor einem neuen Flirt.

Last, but not least: Körpersprache einsetzen

Flirten lernen – als Frau bieten sich Ihnen so einige Vorteile gegenüber der Männerwelt. Denn: Sie können Ihre weiblichen Reize einsetzen. Fuchteln Sie beispielsweise unbewusst an Ihrem Ausschnitt herum, während Sie sich unterhalten, tragen Sie vorteilhafte Kleidung – etwa einen kurzen Rock, der den Blick auf Ihre schönen Beine freigibt – oder werfen Sie ihm einen intensiven Blick zu. Doch Vorsicht, die Anmache sollte nicht als solche enttarnt werden. Übertriebene Zuneigung wirkt schnell plump und billig. Wie heißt es doch so schön: Übung macht den Meister. Also ab in den Single-Dschungel!

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden