Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Subtil flirten

Subtiles Flirten: Fünf Tipps, wie man(n) bei einer Frau landet und woran er merkt, dass sie Interesse hat.

22.04.2007 09:00 | 3:20 Min |

Flirten ist eine Kunst, die gelernt sein will. Inzwischen können sich Single-Männer bei der Partnersuche professionelle Hilfe bei Flirtcoaches oder sogar Flirt-Apps suchen. Zwar gibt es keine universelle  Flirt-Methode , die immer zum Erfolg führt. Mit diesen Flirt-Tipps läuft das erste Kennenlernen mit der Traumfrau aber gleich viel erfolgreicher: 

Anbandeln - aber richtig:

Ob in einer Bar, der Firmenkantine oder beim Rauchen : Potentielle Flirt-Partnerinnen findet "Mann" praktisch überall. Ein paar goldene Regeln sollte er bei der Kontaktaufnahme mit dem schönen Geschlecht aber beachten: Frauen hassen Macho-Gehabe. Deshalb beim ersten Ansprechen der Traumfrau lieber nicht auf platte Anmachsprüche , sondern auch Blickkontakt setzen. Hält eine Frau den Augenkontakt länger als drei Sekunden, signalisiert sie damit echtes Interesse. Einem heißen Flirt steht dann nichts mehr im Weg!

Mit dem Körper flirten:

Flirt-Experten raten Singles dazu, auf die Körpersprache der Flirt-Partnerin bzw. des Flirt-Partners zu achten. Wenn sie eindeutige Signale sendet, indem sie sich zum Beispiel durch die Haare streicht oder ihre Kurven bewusst präsentiert, kann er aktiv werden und sie ansprechen. 

Das erste Gespräch erfolgreich meistern: 

Mit einem netten Spruch als Gesprächseinstieg kann "Mann" immer punkten. In der anschließenden Konversation sollte er Einfühlungsvermögen und ehrliches Interesse an seiner Herzdame signalisieren - aber Vorsicht: Flirt-Floskeln und platte Sprüche kommen bei Frauen selten gut an! Besser ist es, Gemeinsamkeiten herauszufinden und sich so Stück für Stück näher zu kommen. Apropos näherkommen: Beim ersten Kennenlernen sollte er ungefähr zwei Meter Abstand zu seiner Flirt-Partnerin halten und die Distanz anschließend langsam verringern. Sofort direkten Körperkontakt zu suchen, schreckt Frauen eher ab, als zu punkten. 

Rar machen punktet: 

Zwar spricht nichts dagegen, seiner Flirt-Partnerin offen zu zeigen, dass man an ihr interessiert ist. Trotzdem sollte er das Gespräch aber nicht durch allzu viel Eifer abwürgen - schließlich wollen Frauen erobert werden. Deshalb das erste Gespräch lieber kurz halten und nach etwa fünf Minuten das Weite suchen. Wenn sie wirklich interessiert ist, wird sie nach einem prickelnden Flirt von sich aus den weiteren Kontakt suchen. 

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden