Ratgeber

Ideen für das Vorspiel bei ihm

5 Dinge, die das Vorspiel bei ihm unvergesslich machen

Sie fragen sich, was das perfekte Vorspiel bei ihm ausmacht? Klar, der perfekte Blowjob und Rollenspiele im Bett sind Dinge, die ihn auf jeden Fall heiß machen. Wer die Spannung jedoch länger aufrechterhalten und es etwas subtiler angehen möchte, sollte einen der folgenden 5 Tricks anwenden, um ihn auf Touren zu bringen.

Mann heiß machen_Pixabay
© Pixabay.com

Wenn Blicke töten könnten …

Das perfekte Vorspiel bei ihm ins Rollen bringen? Kein Problem! Wollten Sie nicht schon immer selbst zu einer männermordenden Femme fatales werden, die Sie aus den Filmen kennen? Dann verwandeln Sie sich in eine gekonnte Verführerin! Ziehen Sie einen hautengen Rock an, darunter entweder ein Spitzenhöschen oder einen Hauch von Nichts, und obenrum eine Bluse, die Sie anfangs hochgeschlossen tragen und im Laufe des Abends immer weiter aufknöpfen – das wird garantiert jeden Mann heiß machen. Am wichtigsten ist aber Ihr Blick: Dieser sollte selbstbewusst und verrucht, wissend und unbarmherzig sein, denn Männer lieben Frauen, die wissen, was sie wollen.

Vorspiel Blicke
Scharfe Blicke heizen dem Vorspiel bei ihm gewaltig ein. Schmeißen Sie sich in ein heißes Dress und zeigen ihm, wie viel Feuer in Ihnen steckt. © pixabay

Vorspiel bei ihm: Handjob mal anders

Hände interessieren ihn nur, solange sie an seinem besten Stück zugange sind? Falsch gedacht! Denn in den Fingerspitzen laufen viele Nervenenden zusammen, wodurch wir selbst kleinste Berührungen besonders intensiv wahrnehmen. Der perfekte Handjob kann sich also durchaus mal über der Gürtellinie abspielen. Küssen Sie die Finger, Knöchel, Handflächen und Handgelenke Ihres Partners zunächst ganz sanft, dann immer leidenschaftlicher. Spätestens, wenn Sie an seinen Fingern lutschen und Ihren Mund rhythmisch auf und ab bewegen, werden Sie Ihren Mann so heiß machen, dass dieser den Verstand verliert. Ein aufregendes Vorspiel beim ihm, das auch Sie anturnt.

Penismassage – ohne Happy End

Auch wenn Männer manchmal Orgasmus-fixiert scheinen: Sie lieben es, wenn das große "Oh!" lustvoll hinausgezögert wird – und diesen Tipp sollten Sie während des Vorspiels bei ihm beherzigen. Das funktioniert wunderbar mit einer Penismassage . Verwenden Sie dafür am besten ein Massageöl oder Gleitgel. Spielen Sie nun frei nach Belieben an seinem besten Stück herum: Kneten, Streicheln, Gleiten, Biegen, Drehen, sanftes Ziehen – es ist alles erlaubt, was ihm und Ihnen Spaß bereitet. Denn nicht nur mit ewigen Rauf und Runter, sondern auch dem verspielten Anteasen kann man einen Mann heiß machen.

Wie Frau das Vorspiel bei ihm heiß gestaltet und dabei auch noch selbst auf ihre Kosten kommt

Schon als Kind wollten Sie immer das haben, was Sie nicht haben durften? Dann geht es Ihnen wie den meisten Menschen. Regeln wecken in uns das Verlangen, sie zu brechen, Verbote den Wunsch, sich zu widersetzen. Machen Sie sich das zunutze! Spielen Sie ein Spiel mit ziemlich fiesen Regeln: Während Sie sich selbst etwas Gutes tun, darf er Sie weder anfassen noch küssen. Nichts wird er sich in diesem Moment sehnlicher wünschen, als genau dies zu tun. Wer’s durchhält, lässt ihn bis zum bittersüßen Ende zappeln, wer selber gern rebelliert, erlaubt ihm nach und nach, sich anzunähern und mitzumachen. So wird nicht nur das Vorspiel bei ihm, sondern auch bei Ihnen unvergessen bleiben.

Wenn er mal die Beine breit macht

Mit Streicheleinheiten und Küssen auf den Oberschenkel können Sie auch einen Mann heiß machen. Tanzen Sie mit Ihrer Zunge von den Außen- zu den Innenseiten, von unten nach oben. Setzen Sie dabei Ihren Atem gekonnt ein. Pusten Sie mal vorsichtig über die kleinen Härchen, hauchen Sie dann in der Leistengegend und geben Sie einen kleinen Seufzer von sich, sobald Sie in die besonders spannenden Gefilde abtauchen.

Vorspiel erogene Zonen
Die erogenen Zonen des Mannes finden sich nicht nur unterhalb der Gürtellinie. Auch an seinem Oberkörper oder Schenkeln finden sich zahlreiche Stellen, an denen er gerne berührt wird. © pixabay

Fazit: Das Vorspiel bei ihm so zu gestalten, dass er fast in Flammen aufgeht, ist eigentlich gar kein Hexenwerk. Überlegen Sie, was ihm richtig gut gefällt und womit Sie seine Fantasie und Lust steigern. Oftmals ist es das Spiel mit Distanz und Nähe, das ihm den Kopf verdreht. Lassen Sie ihn beispielsweise erst nur zuschauen, wie Sie sich selbst verwöhnen, wird er schon kurz darauf brennen, über Sie herzufallen. Und bedenken Sie immer: Auch die Herren der Schöpfung sind sensible Wesen und mögen es, wenn ihr Körper sanft erobert wird.

Ebenfalls interessant:

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden