Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Das erste Mal Sex: Worauf kommt es an?

Das erste Mal Sex ist nicht nur aufregend, sondern auch ein großer Schritt im Leben, denn damit geben Sie Ihrer Sexualleben eine ganz neue Dimension. Die Hände sind schwitzig, Sie zittern und wissen nicht, wie Sie's angehen sollen? Keine Panik! Hier erfahren Sie, worauf es beim ersten Mal ankommt.

16.10.2013 10:00 | 1:24 Min | © sixx.de

Calm down! 

Natürlich ist das erste Mal Sex etwas ganz Besonderes, dennoch sollten Sie es ruhig angehen. Seien Sie gerade bei diesem Schritt vorsichtig und starten Sie nicht gleich ein wildes Sexabenteuer. Experimente sind hier fehl am Platz, denn mit dem Kamasutra können Sie sich später immer noch beschäftigen. Beginnen Sie zum Beispiel mit einem sanften Vorspiel oder belassen Sie es vorerst beim Petting. So lernen Sie sich gegenseitig kennen und verlieren die Berührungsängste.

Alter spielt keine Rolle

Sie sind 30 und noch Single ? Das macht nichts! Alter spielt beim ersten Mal keine Rolle. Die Hauptsache ist, dass Sie sich bereit dafür fühlen. Leider kommt es immer wieder zu dem Fall, dass junge Mädchen oder Jungs nur aus Angst davor, verlassen zu werden, mit ihrem Partner schlafen. Das erste Mal Sex sollte jedoch etwas ganz Besonderes sein und von in vollen Zügen genossen werden. Wenn es dann doch nicht so ist, wie Sie es sich ausgemalt haben, seien Sie nicht enttäuscht. Oftmals passieren Pannen beim ersten Mal , die Sie jedoch nicht überbewerten sollten. Vergessen Sie nicht: Es wird ganz sicher nicht das letzte Mal sein!

Sprechen Sie miteinander

Die beste Vorbereitung auf das erste Mal Sex ist ein Gespräch darüber. Schämen Sie sich dafür, noch Jungfrau zu sein? Dafür gibt es keinen Grund. Die meisten Menschen wissen darüber Bescheid, was für ein sensibles Thema das erste Mal ist, sodass Sie ohne Bedenken darüber sprechen können. Hier gibt es keine peinlichen Fragen. Wollen Sie etwa wissen, wo Ihr Partner es besonders gern mag, berührt zu werden, scheuen Sie sich nicht, ihm diese Frage auch direkt zu stellen. Sie werden merken, dass Sie nach einem solchen Gespräch schon viel entspannter an den großen Moment herangehen.

Für Stimmung sorgen!

Sie fühlen sich bereit? Dann schaffen Sie eine gemütliche Atmosphäre! Zu grelles Licht killt die Stimmung. Besser geeignet sind Kerzen, die Ihr Schlafzimmer in ein sanftes Licht tauchen. Ihr Schatz wird sicher begeistert sein, was Sie für ihn vorbereitet haben. Versuchen Sie jetzt nur noch, sich zu entspannen.

Im Vorspiel entdecken Sie den Körper Ihres Partners und liebkosen ihn. Berühren Sie sich sanft und verlieren Sie so nach und nach alle Hemmungen.

Welche Stellungen eignen sich?

Ausgefallene Sexstellungen heben Sie sich besser für spätere Erfahrungen auf – am geeignetsten für das erste Mal Sex ist die Missionarsstellung . Sie kann sich hier zurücklehnen und ihre Muskulatur entspannen und den Eintrittswinkel des Penis sanft bestimmen. Darüber hinaus lässt sich die Stimmung in dieser Position durch zarte Küsse und tiefe Blicke etwas auflockern.

Die Männer bestimmen das Tempo. Merken Sie, dass Sie zu schnell kommen, legen Sie eine kurze Pause ein, um das Liebesspiel zu verlängern. Geht es der Frau zu schnell oder dringt er zu tief in sie ein, kann sie ihr Becken kippen und so eine kleine Sperre herstellen. Mit ihren Händen hält sie etwa seine Hüften fest und bestimmt so seinen Rhythmus.

Das erste Mal Sex: Schmerzen vermeiden

Insbesondere für Frauen ist es nicht unüblich, dass sie Schmerzen beim ersten Mal empfinden. Denn das Jungfernhäutchen wird dabei in der Regel vom Penis durchtrennt. Außerdem ist die Muskulatur durch die Anspannung oftmals verkrampft. Das beste Rezept gegen Unwohlsein ist Entspannung. Je feuchter und lockerer Frau ist, desto weniger Schmerzen empfindet sie während des Aktes. Lassen Sie sich also lieber etwas mehr Zeit, damit das erste Mal Sex zu einem wunderbaren Erlebnis wird.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden