Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Der perfekte Blowjob - richtig blasen will gelernt sein!

Streicheln, küssen, voreinander onanieren, ausgefallene Sexstellungen – alles schön und gut, aber der perfekte Blowjob steht noch immer ganz oben auf der Wunschliste vieler Männer. Doch was heißt eigentlich „richtig blasen“? Hier gibt’s die wichtigsten Tipps fürs ganz große „oh jaaaaaa!“

16.10.2013 10:00 | 2:19 Min | © sixx.de

Gähnend langweilig oder zum Stöhnen schön?

Die wichtigste Regel zuerst: Der perfekte Blowjob setzt eine gute Beobachtungsgabe voraus. Auch wenn Sie da unten einiges zu beachten haben, die eigentliche Musik spielt eine Etage höher. Versuchen Sie, an seinem Gesicht und seinem Ausdruck abzulesen, ob ihm etwas gefällt oder nicht. Und: Bringen Sie etwas Abwechslung ins (Liebes-)Spiel. Stumpfes Rauf und Runter mag auf der Zielgeraden zum Orgasmus  erfolgversprechend sein, lange durchhalten können Sie das aber nicht. Wer richtig blasen will, steigert langsam das Tempo, küsst, lutscht, saugt, knabbert, drückt, massiert und liebkost sein bestes Stück mit Zunge, Lippen und – wenn er drauf steht – auch ganz sanft mit den Zähnen.

Übrigens sollte nicht nur seine Lust im Mittelpunkt stehen. Denn: Je mehr Spaß Sie selbst an der ganzen Sache haben, desto besser ist ihre erotische Ausstrahlung und desto eher wird aus dem Kraftakt ein Liebesakt.

Der perfekte Blowjob ist immer auch der perfekte Handjob

"Hands up" – diesen Ausruf sollten Sie immer im Hinterkopf haben, wenn Sie richtig blasen und ihm eine Freude bereiten möchten. Denn der perfekte Blowjob erfordert auch ein wenig Handarbeit. Statt also die Hände neben seinen Hüften abzustützen oder sich in den Laken festzukrallen, sollten Sie etwas Fingerfertigkeit beweisen und sowohl seine Eichel, als auch den Damm und den Hoden liebkosen. Besondere Aufmerksamkeit können Sie dem Frenulum widmen – dem Bändchen unter der Eichel. Das ist besonders empfindsam. Wie der perfekte Handjob gelingt, erfahren Sie ebenfalls hier, im SAT.1 Ratgeber.

Sie machen einen Spitzen-Job!

Immer wieder ist zu lesen, man könne den Mann heiß machen, indem man seinen Penis ganz tief in den Mund nehme. Das mag auf den einen oder anderen auch zutreffen – aber bitte nicht verschlucken! Nicht, dass Sie noch würgen müssen, denn das ist alles andere als anregend. Besser, Sie widmen sich ganz ausgiebig der Spitze, denn hier befinden sich ohnehin die meisten Nervenenden. Nehmen Sie den Penis in beide Hände und spitzen die Lippen. Dann umkreisen Sie die Eichel mit der Zunge so lange, bis er sich vor Lust windet. Wenn Sie nun die Lippen darüberstülpen und ein wenig saugen, wird er garantiert aus der Haut fahren. Kurz bevor er kommt, können Sie die Eichel etwas fester an den Gaumen saugen und mit der Zunge von unten dagegen drücken. So entsteht ein Vakuum, das ihm ein besonders prickelndes Gefühl vermittelt. 

Noch mehr Sex-Tipps jeden Mittwoch ab 22.50 Uhr in einer Doppelfolge  "Paula kommt"  auf sixx.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden